ÖFFNUNGZEITEN

MO - FR: 10.00 - 18.30

SA: 10.00 - 14.00

 

Wir besorgen für Sie jedes

lieferbare Buch oder Hörbuch

innerhalb von 24 Stunden,

einfach per E-mail, Phone  oder

in unserem Genial-Lokal-Shop.

 

Buchhandlung Tatzelwurm

Inhaber Thomas Pauly

Glauburgstraße 32

60318 Frankfurt

 

Telefon 069 - 55 37 87

Fax: 069 - 90 55 49 81

 

Mailadresse: info@tatzelwurm.net

zur Buch- und Newsletter-Bestellung 

 

       Tatzelwurm auf Facebook

Empfehlungen von Rezensenten und Testlesern

 

 
 

 

 

 

Unsere Sommerempfehlungen

Für die Kleinsten

Chris Haughton: Kleine Eule ganz allein; Sauerländer Verlag; € 8,95

Leuchtende Farben in flächigen Bildern begleiten diese schöne Geschichte über eine große Kinderangst – die natürlich ein Happy-End hat. Oder jedenfalls fast... herzerwärmend, schon für die Kleinsten ab 3 geeignet. Jetzt endlich als günstige stabile Pappausgabe.
hier bestellen

Julia Donaldson: Der Troll und die wilden Piraten. Knesebeck Verlag; € 12,95 Illustrationen von David Roberts

Der hungrige Troll liebt Ziegenbraten - aber immer nur gibt es langweiligen Fisch. Als er davon wirklich genug hat, macht sich der Troll auf den Weg, eine Ziege zu finden. Zur gleichen Zeit träumen die Piraten auf dem Meer von einem großen Schatz. Sie wollen sich damit ein Kochbuch kaufen oder sogar einen Koch einstellen, denn ihre eigenen Gerichte wollen einfach nicht gelingen.
Julia Donaldson erzählt abwechselnd vom hungrigen Troll und den hungrigen Piraten. Als beiden Welten schließlich aufeinandertreffen, ist das Chaos vorprogrammiert. Für alle ab 4 ein großer Spaß von der gefeierten Autorin des Grüffelo.
hier bestellen

Quentin Gréban: Kleiner Indianer. Bachem Verlag; € 12,95

Der kleine Indianerjunge ist aufgeregt! Heute, an seinem siebten Geburtstag, bekommt er endlich einen richtigen Indianernamen. Ob ihn der große Häuptling allerdings „flinker Pfeil“, „Feuerblitz“ oder doch nur „klitzekleine Ameise“ taufen wird – das hängt von der Entschlossenheit und dem Mut ab, die der kleine Indianer bis zum Sonnenuntergang unter Beweis stellen muss.

Nach dem klugen kleinen Sheriff Billy der nächste liebevolle Held von Quentin Gréban: Für besonders Mutige ab 4.
hier bestellen

Ab 5 Jahren

Lorenz Pauli: Rigo und Rosa. Atlantis Verlag; €16,95 Illustrationen von Kathrin Schärer

Achtundzwanzig philosophische Geschichten einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Leopard und Maus, aus dem Zoo und dem Leben, wie es im Untertitel heißt. Hintergründig komisch, ausgesprochen weise und immer wieder verblüffend, öffnen viele Horizonte zum Nachdenken. Ein Vergnügen für Vorlesende und Zuhörer gleichermaßen. Die kongenialen Bilder von Kathrin Schär charakterisieren die beiden so unterschiedlichen Tiere und ihre Umgebung treffend und fügen eine weitere Dimension zu. Für kleine Philosophen ab 5.
hier bestellen
Anke Kranendonk: Käpt'n Kalle. Carlsen Verlag; € 9.99 (Erscheint am 28.7.)

JA, endlich das neue Boot ausprobieren! Kalle geht mit seinem Meerschweinchen Hektor und Max, dem Hund (innen drin ziemlich komisch) auf große Fahrt. Da begegnet man natürlich einigen Leuten: Septimia mit den roten Haaren, wütenden Bauern und einer ungewöhnlichen alten Frau. Auf dem großen Fluss zu fahren, ist spannend und nicht ungefährlich. Kalle gefällt es gut - ob seine Eltern das ebenso sehen? Eine abenteuerliche Geschichte mit großartigen Zeichnungen für Bootskapitäne ab 7 Jahren.
hier bestellen

Rose Lagercrantz: Du, mein Ein und Alles.
Moritz Verlag, €11.95


Das Warten hat ein ende: Rose Lagercrantz hat die Geschichten rund um Dunne fortgesetzt!
Dunne verbringt ihre Sommerferien bei ihrer besten Freundin Ella Frida auf einer Insel. Jeden Tag telefoniert Dunne mit ihrem Papa, der immer noch in der Klinik liegt. Endlich kommt er zu Besuch - aber zu Dunnes Entsetzen hat er seine neue Freundin dabei! Für alle ab 6, die schon gern selbst lesen oder gern vorgelesen bekomme.
hier bestellen

Ab 8 Jahren

Anouk Ricard: Anna und Froga: Kaugummi? Reprodukt; € 14,-

Anna und Froga sind beste Freundinnen und unzertrennlich. Gemeinsam mit dem Regenwurm Christopher, dem Kater René und dem Hund Bubu erleben sie Tag für Tag neue Abenteuer. Ob nun Bubu Annas Bilder stiehlt, um sie in einer Ausstellung als die eigenen zu präsentieren, Feinschmecker Christopher mal wieder zu viele Pommes verdrückt und sich dadurch wortwörtlich in die Klemme bringt oder der ganze Haufen an einem vertrackten Computerspiel verzweifelt – für Aufregung ist immer gesorgt. Doch die fünf Freunde bringt so schnell nichts auseinander. Liebenswerte Figuren, knackige Dialoge und ein lebendiger, kindlicher Strich – Anouk Ricards in Frankreich mehrfach preisgekrönte Geschichten sind charmante Unterhaltung mit Intelligenz und schrägem Humor, für alle ab 8.
hier bestellen
Sandra Brandstätter: Paula, Liebesbrief des Schreckens. Reprodukt; € 18,-

Paula ist die Rätselkönigin des Campingplatzes. Als ihre Freundin Suse eines Morgens einen geheimnisvollen Liebesbrief ohne Absender vor ihrem Wohnwagen findet, scheint daher Paulas große Stunde geschlagen: Eindeutig ein Fall für eine ausgebuffte Detektivin! Doppeltes Glück, dass Paula gerade Toni kennengelernt hat, der nicht nur richtig nett ist, sondern ihre Liebe für ungelöste Rätsel teilt. Gemeinsam gehen sie daran, den mysteriösen Verfasser des Briefs dingfest zu machen. Es gibt nur einen Haken – Paula hat den Brief selbst geschrieben. Allerdings nicht an Suse… Sandra Brandstätter nimmt in ihrem ersten Comic die Leser mit in einen aufregenden und lustigen Spürnasensommer. Der unbeschwerte Zeichenstil, die Dialoge auf den Punkt und die feingezeichneten Charaktere machen Lust auf mehr. Ab 8.
hier bestellen

Luca Di Fulvio: Die Kinder der Verlorenen Bucht; Boje Verlag; € 12,99

Lily, Red, Max und die Möwe Luigi machen sich auf, das Rätsel um die Verlorene Bucht zu lösen. Genau hier soll das Tor zur Anderwelt liegen, einer Welt, in der alles verkehrt herum läuft. Aber die Reise in ihrem kleinen Segelboot gestaltet sich alles andere als einfach. Im Sog heftiger Strudel und vorbei an riesigen Seeungeheuern geraten sie in die Fänge des Herrschers in der Anderwelt, Egon Dragon. Für die vier Freunde gibt es kein Zurück mehr, und sie müssen schnell sein, denn Egon Dragon hat es auf ihre Seelen abgesehen. Ein spannendes Abenteuer ab 10 Jahren.
hier bestellen
M.G. Leonard: Käferkumpel. Hörbuch Hamburg; 3 CDs; € 14,99

Als der Wissenschaftler Bartholomew Cuttles plötzlich verschwindet, macht sich sein Sohn Darkus große Sorgen. Als er sich auf die Suche nach seinem Vater macht, wird er von seinen Nachbarn eingesperrt. Doch eine Horde Käfer kann ihn wieder befreien. Seinen neuen krabbelnden Freunde geraten bald selbst in Gefahr. Diese witzige Kribbel-Krabbel-Käfergeschichte ist absurd komisch, voller durchgeknallter Charakter und wir de von Sebastian Rudolph gekonnt interpretiert. Auch als gebundenes Buch mit ausdrucksstarken Illustrationen von Julia Sarda erhältlich.
Ab 10 Jahren.
hier bestellen

Mary Norton: Die Borger; Fischer Sauerländer; 14,95

Borger sind kleine, etwa 12 Zentimeter große Wesen, die in den Häusern von Menschen leben. Sie bestreiten ihren Lebensunterhalt durch "borgen", d.h. sie leihen sich alles, was sie zum Leben brauchen, von den Menschen. Gesehen zu werden ist das Schlimmste, was einem Borger passieren kann. Denn wird er von den Menschen gesehen, so muss er sich ein neues Zuhause suchen. Dieses Schicksal ereilt die Familie Clocks immer wieder, da ihre Tochter Arrietty sehr neugierig und lebensfroh ist und sich nicht dem alltäglichen Trott eines Borger-Lebens fügen möchte...

Der fünfteilige Kinderbuchklassikere von Mary Norten endlich neu in einer wunderschönen Ausgabe bei Fischer. Zwei Bände sind bereits erhältlich, der dritte erscheint im August. Nicht nur für neugierige Kinder ab 10.
hier bestellen

Ab 12 Jahren

Gordon Korman: Masterminds-Im Auge der Macht; Beltz Verlag; € 12,95

Serenity ist ein perfektes Dorf und wurde schon mehrfach als Ort mit der besten Lebensqualität ausgezeichnet. Die Kriminalitätsrate und die Arbeitslosenquote liegen bei null. Eli ist einer der 185 Einwohner und kann sich ein besseres Leben nicht vorstellen. Doch der Tag, an dem er beim Überschreiten der Stadtgrenze plötzlich von Schmerzen heimgesucht wird, verändert alles. Irgendetwas an Serenity ist faul...
Ein superspannendes Leseabenteuer ab 12 Jahren.

hier bestellen

 

Andy Mulligan: Liquidator; Rowohlt Verlag; € 16,99

Es klingt wie der Name eines Killers, ist aber ein brandneuer und sehr beliebter Energydrink : LIQUIDATOR. So heißt auch die Firma, die es herstellt, und Vicky macht dort ein Schülerpraktikum. Durch Zufall kommt sie dabei ganz üblen Machenschaften des Unternehmens auf die Schliche, bei der ein kleiner, afrikanischer Junge als Testperson eingespannt wird und tödlich erkrankt. Vicky und ihre Mitschüler wollen den Jungen retten und der Firma das Handwerk legen und geraten selber in größte Gefahr! Ein Thriller mit großer Dichte und spektakulärem Showdown, clever konstruiert und spannend. Ab 13 Jahren.
hier bestellen

 

StevenHerrick: Wir beide wussten, es war etwas passiert. Thienemann; € 14,99

Billy lässt sein trostloses Zuhause hinter sich und haut ab. Ohne Unterkunft und Geld, aber er fühlt sich frei. Beim Resteschnorren im Burgerladen trifft er Caitlin, die aus reichem Haus stammt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte, wunderschöne Liebesgeschichte. Auch Old Bill stösst dazu, ein an seinen Verlusten Verzweifelter und es gelingt allen, einander Halt zu geben und eine Perspektive zu finden. Diese ungewöhnlich poetisch erzählte, wunderschöne Geschichte eignet sich für alle ab 13 Jahren.
hier bestellen

Für Erwachsene

John Dos Passos: Manhattan Transfers. Hörbuch Hamburg;
6 CDs; € 20.-

Geschrieben Anfang der 20er Jahre entfaltet dieser Roman eine vibrierende Großstadtatmosphäre, in dem das Jagdfieber nach Arbeit, Glück und Macht wütet. Die Figuren der Geschichte- ein junger Einwanderer, ein Gewerkschaftsführer, ein Mörder, ein Karrierist, eine nach Selbständigkeit strebende Frau- scheinen aus der großen Mass der Stadtbewohner herausgerissen, um irgendwann wieder in ihrem Gewühl unterzugehen. Die hervorragende Neuübersetzung von Dirk van Gunsteren dient als Vorlage für dieses Hörspiel. Mit einem erlesenen Sprecherensemble, mit Musik und Klängen vergegenwärtigen sie uns das New York des frühen 20. Jahrhunderts.
hier bestellen

Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst. Rowohlt; 14,99 €

Verliebt, verkatert, verzweifelt: Rapperin Kate Tempest erzählt in ihrem Debütroman von der Ungerechtigkeit des Daseins und wendet sich gegen den Zynismus unserer Zeit. Es ist die Geschichte der Dealerin Harry, ihres arbeitslosen Bruders Pete, ihres Jugendfreunds Leon und der erfolglosen Tänzerin Becky. Sie leben in London, sie sind verzweifelt und leer zugleich, sie sind Außenseiter und würden doch so gern dazugehören. Drogen und Alkohol, bezahlter Sex: die harte, hässliche Seite des Molochs.
hier bestellen
Prudhomme und Rabaté: Rein in die Fluten. Reprodukt. € 24,-

Menschliche Abgründe in seichten Gewässern.

In ihrem neuen Band betrachten Prudhomme und Rabaté, zwei Größen des französischen Comics, den Badestrand als Mikrokosmos der Gesellschaft. Statt sich auf eine oder wenige Figuren zu konzentrieren, schaffen Sie ein Mosaik aus kleinen Einblicken und Momentaufnahmen – ein Panoptikum von Absurdem im Alltäglichen.

hier bestellen

Burger Unser: Das Standardwerk für alle Liebhaber. Callwey; € 39,95

Standardwerk, Bibel, Evangelium: für alle die im Burger mehr sehen als ein Hackfleischbrötchen. Dieses Buch zeigt, dass alles, was man bisher für Burger gehalten hat, bloß belegte Brötchen waren. Eine maßlos exzessive Liebeserklärung an ein Gericht das vieles sein kann vom kulinarischen Hochgenuss bis zum liebevollen Seelentröster. Einfach lecker...
hier bestellen

 

Spiele für sommerliche Regentage

Das Kinderspiel des Jahres 2016 

Marco Teubner: Stone Age Junior. Verlag Hans im Glück


Begründung der Jury: Sammeln, planen und bauen. Rohstoffmanagement, der clevere Einsatz von Figuren auf Aktionsfeldern und Aufbaustrategie – das sind normalerweise so gar keine Themen für Kinderspiele. Doch Autor Marco Teubner überträgt hier vorbildlich den Reiz des gleichnamigen Familienspiels in ein altersgerechtes Steinzeitabenteuer für jüngste Spieler. Dabei stellt er durch Memo-Elemente geschickt Chancengleichheit zwischen den Generationen her. So spielt das moderne Steinzeitkind gerne. Ab 5.
hier bestellen
Machi Koro
Franckh-Kosmos

Städtebau mit Würfeln und Karten. Schneller Spielspaß mit einfachen Regeln.
Würfeln, kassieren, investieren. Neue Gebäude bringen die nötigen Einnahmen. Doch soll man seine Investitionen lieber verteilen oder alles auf wenige Bauprojekte setzen? Der Bahnhof muss gebaut werden ... und der Fernsehturm. Je mehr man baut, umso höher ist das mögliche Einkommen. So entsteht nach und nach vor jedem Spieler die eigene Stadt. Entscheidend ist, wer als Erster seine vier Großprojekte baut. Denn dieser Spieler gewinnt.
Für 2 - 4 Spieler ab 8 Jahren.
hier bestellen

...und zu guter Letzt noch die Hinweise auf schon lang ersehnte Fortsetzungen:

Ingo Siegner: Elliot und Isabell im Finsterwald.
Beltz; €12,95

Der vierte Band um die beiden Rattenkinder Elliot und Isabella erscheint am 22. August.
Endlich. Ab 5.
hier bestellen
Jory John, Mac Barnett: Miles & Niles: Schlimmer geht immer. cbt. €12,95

Im Streichespielen sind Miles & Niles die Größten. Schon jeder für sich war ein Meister seines Fachs - aber jetzt, wo sie sich zusammengeschlossen haben, sind sie ein unschlagbares Trickser-Duo! Ab 10.
hier bestellen

Mats Wahl: Sturmland- Die Geetzgeber. Hanser;  18€

Band 3 der spannenden Reihe für Fans von Dystopien und Abenteuergeschichten erscheint am 22. August.
Ab 13 Jahre.
hier bestellen

 

 

 

 

 

Kirsten Boie: Thabo, Detektiv und Gentleman - Die Krokodil-Spur. Oetinger; €12,99

Der zweite Fall für Kirsten Boies kleinen Detektiv Thabo erscheint am 22. August. Ab 10.
hier bestellen

 

 
 
 

Für die Kleinsten:

Teckentrup, Britta: Herr Löwe beim Friseur
Beltz und Gelberg, Pappe , 12.95 €

Der Löwe sieht unordentlich aus und muss dringend zum Friseur- findet sein Freund Affe.
Also probieren sie alles Mögliche zur Löwenverschönerung aus, bis sie zum Schluss beide zufrieden sind.
Für alle ab 3 Jahren, die mal sehen wollen, wie ein Löwe mit Lockenwicklern aussieht
bestellen

Baltscheit, Martin: Max will immer küssen!
Beltz & Gelberg, 13.95 €

Max ist ein Gorilla. Er ist groß. Er ist schön. Er ist stark. Unter uns: er sieht ziemlich furchterregend aus! Er mag alle Tiere und küsst, wen immer er trifft-aber irgendwann ist da keiner mehr, den er nicht schon geknutscht hätte. Da wird Max sauer! Aber zum Glück findet sich noch eine hübsche Gorilladame, die dem Küssen auch nicht abgeneigt ist.
Für Freunde des Küssens ab 4.
bestellen

 

Eve Banting: Der große Bär und sein großes Boot
Illustriert von Nancy Carpenter
Gerstenberg Verlag, 7,95 €

Der große Bär baut sich ein großes Boot. "Es soll genauso sein wie mein kleines Boot, nur größer." (sein kleines Boot hat er im Band 1 an einen kleineren Bär verschenkt, weil es ihm zu klein geworden ist). Seine Freunde wollen ihm helfen. Einen Mast sollte so ein großes Boot schon haben, meint der Biber. Und der Otter und der Graureiher finden, dass es auch ein Oberdeck und eine Kajüte braucht. Der große Bär sägt, hämmert und pinselt eifrig. Aber als er fertig ist, merkt er, dass das nicht das Boot ist, das er sich erträumt hat. Er ruht nicht eher, bis das Boot wieder so aussieht, wie er es sich vorgestellt hat. Denn ein Bär soll seinen Traum nie aufgeben. Ab 3 Jahre.

bestellen

Sam Usher: Mein Schneetag
Atlantis Verlag, 40 Seiten,
14,95 €





Der erste neue Schnee ist gefallen. Unberührt erstreckt sich eine maklelose weiße Fläsche von direkt vor der Haustüre bis zum Park. Der kleine Junge ist voller Freude dort als erster seine Spuren zu hinterlassen. Doch der Opa braucht seine Zeit, bis er fertig ist, um das Haus zu verlassen. Sam Usher schaft es diese Spuren-im-Schnee-Lust so toll zu inszenieren, daß man sofort selbst Lust bekommt, in die Weiße Pracht hinaus zu laufen...
Für Schneerumtreiber ab 4

 

bestellen

Quentin Gréban: Billy
Bachem Verlag, 24 Seiten, 12,95 €


Billy, der neue Sheriff von Cactus Valley, hat heute seinen ersten Zahn verloren. Das macht es nicht einfacher, Schurken und Gesetzlosen das Handwerk zu legen. Doch der lispelnde Billy zeigt nicht nur dem Wilden Westen was eine Harke ist! Ein ganz und gar nicht zahnloses toll illustriertes Bilderbuch, eine wunderbare Vorlesefreude.
Für Zahnlücken mit Pfiff ab 3.

bestellen

Sang-Keun Kim: Wenn du sorgen hast, rolle einen Schneeball
Beltz Verlag, 40 Seiten, 12,95 €

Oma sagte: »Kleiner Maulwurf, wenn du Sorgen hast, dann rolle sie in einen Schneeball ein.« Und das macht der Maulwurf auch fleißig, denn er hat die große Sorge, niemals einen Freund zu finden. Dabei merkt er gar nicht, dass er zuerst einen Frosch, dann einen Hasen, ein Wildschwein und zu guter Letzt noch einen Bären einrollt. »Hey Maulwurf!« tönt es aus dem Inneren des Schneeballs ... ups, jetzt aber  die neuen Freunde schnellstens ausgegraben! Für sorgenfrei ab 4.

bestellen


Ab 5 Jahren:

Laura Leuck, Marc Boutavant: Nur mal für einen Tag
Reprodukt Verlag; € 16.-

Wie wäre es nur mal für einen Tag so leicht und klein wie ein Insekt zu sein und wie die Biene auf den Blüten der Blumen herumzufliegen? Oder am Nil mit einem scharfen Lächeln zu einem Krokodil zu werden oder ein gieriger Kletteraffe, ein hübscher Schmetterling, eine zischelnde Klapperschlange, ein borstiges Stachelschwein, ein schöner Hase, ein wilder Grizzlybär oder ein großer Wal zu sein? Diese Buch sorgt mit hinreißenden kurzen Reimen und wunderschönen Illustrationen für großen Lese- und Ratespaß ab 6.

bestellen

Engström, Mikael: Kaspar, Opa und der Monsterhecht
dtv, € 10.95

Musste ausgerechnet der Außenborder von Opas Boot kaputt gehen, wo das Geld doch sowieso nicht reicht? Zum Glück lobt die Zeitung einen Angelwettbewerb aus mit einem Bootsmotor als Preis. Also muss Kaspar alles tun, um den Monsterhecht zu fangen. Gleichzeitig versucht er, Opa daran zu hindern, etwas zu tun, was Kaspar einfach nicht zulassen kann.
Spannung und Witz für Leute ab 7.

bestellen



Ab 8 Jahren:

Bertrand Santini: Jonas, der mechanische Hai;
Illustriert von Paul Mager
Jacoby&Stuart, 108 Seiten, €14,95

Jonas ein mechanische Hai und früherer Star eines Blockbuster-Horrorfilms hat schon bessere Zeiten erlebt. Er fristet seine alten Tage in MonsterLand, einem schrillen Freizeitpark, in dem auch Krokzilla, ein japanische Filmsaurier, und diverse Vampire, Zombies und sonstige Gruselgestalten aus alten Filmen ihr Gnadenbrot erhalten. Als Jonas nach einem verpatzten Auftritt verschrottet werden soll versucht er mit Hilfe seiner Freunde zum echten Ozean zu gelangen, um dort seinen Lebenstraum zu erfüllen: Wie in alten Zeiten, nun aber in der Wirklichkeit, Angst und Schrecken zu verbreiten. Ein turbulentes Abenteuer beginnt. Voller Sprachwitz und irrer Einfälle und einem magischen Ende und aufgrund seiner vielen Filmzitate nicht nur ein großer Spaß für junge Leser. Mit herausragend genialen Illustrationen von Paul Mager!
Für Freunde des schmunzelnden Gruselns ab 8

bestellen

Timo Parvela: Pekkas geheime Aufzeichnungen - Der komische Vogel
Illustriert von Pari Pitkänen
Hanser Verlag, 104 Seiten, 9,90€



Freunde der turbulenten Ella-Bücher von Timo Parvela werden Pekka schon kennen und lieben: ein etwas trotteliger und dödeliger Junge aus Elias Klasse. Dieses Unikat muß man aber einfach lieben mit seinen schrägen und überraschenden Einfällen. Parvelas rasanter und prägnanter Stil setzt die ulkigen Abenteuer wie gewohnt gekonnt in Szene: zum kringelig lachen. Der Spaß wird komplettiert durch die tollen Bilder von Pari Pitkänen.
Zum Tränen Lachen ab 8

bestellen

William Grill: Shackletons Reise
NordSüd Verlag, 80 Seiten, € 19,95€

Die Antarktis - ein lebensfeindlicher Kontinent aus Eis und Schnee. William Shackleton will diesen im Jahre 1914 mit seiner Mannschaft von Küste zu Küste durchqueren. Doch sein Schiff bleibt im Packeis stecken und eine dramatische Rettungsaktion beginnt… Diesem ungewöhnliche Bildersachbuch gelingt es auf wundersame Weise die wagemutige Shackleton Expedition für Kinder und Erwachsene zugänglich zu machen. Ein beeindruckendes detailverliebtes Bilderbuch entwickelt einen unglaublichen Sog.
Für mutige Entdecker ab 8.

bestellen

Frida Nilsson: Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!
Illustrationen von Anke Kuhl
Gerstenberg Verlag; €12,95


Der siebenjährige Stig wünscht sich zu Weihnachten ein Fahrrad und einen Vater, aber nach Aussage der Mutter stehen die Chancen für beides eher schlecht.
Stig, das Zwiebelchen, beschließt, auf der Suche nach seinem eigenen kleinen Weihnachtswunder, seinen Wünschen auf die Sprünge zu helfen und sorgt dabei für reichlich Chaos!
Eine warmherzige Weihnachtsgeschichte mit viel Humor ab 8.

bestellen



Ab 10 Jahren:

Polly Horvath: Waffel-Sommer & Marshmallow-Winter
Aladin Verlag, 192 + 347 Seiten, 12,90€ und 14,95€

"Ich lebe in Coal Harbour in Kanada. Ich habe noch nie woanders gelebt. Mein Name ist Primrose Squarp und ich bin elf Jahre alt." so beginnt diese wunderbare Geschichte von einem ungewöhnlichen Mädchen an einem besonderen Ort mit außergewöhnlichen und doch so normalen Menschen. Ein Kleinod für Eltern und Kinder: alltägliche und dramatische Ereignisse halten einen immerfort im Bann. Die immer wieder eingestreuten leckeren Rezepte, die Primrose sammelt, sind ebenso verführerisch und laden zum Nachkochen ein. Nach dem im Frühjahr erschienen Waffel-Sommer folgte im Herbst der ebenso schmackhafte Marshmallow-Winter.
Zwei Leseleckerbissen für Schleckermäuler ab 10.

bestellen

Antonia Michaelis: Das Blaubeerhaus
Oetinger Verlag, 347 Seiten, 14,99€

Ferien im Albtraum oder im Paradies? Kein Strom! Kein fließendes Wasser! Natur pur! Leo und Imke, verbringen die Ferien mit der ihren ganzen Familien im Haus ihrer verstorbenen Tante. Das anfänglichen Gemecker über den fehlenden Komfort weicht schnell der Abenteuerlust. Merkwürdige Dinge geschehen. Spukt es etwa in diesem Haus? Als Leo und Imke auf ein Geheimnis aus alter Zeit stoßen, werden die Ferien in der Wildnis zu einer beklemmenden Reise in die Vergangenheit. Michaelis gelingt es neben der fesselnden Abenteuergeschichte dramatische Geschehnisse aus der Zeit der Weltkriegsjahre subtil in die Geschichte einfließen zu lassen. Ein turbulenter aber auch nachdenklich machender Text für Neugierige ab 10.

bestellen

Jory John & Mac Barnett: Miles & Niles - Hirnzellen im Hinterhalt
cbt, 224 Seiten, € 12,99
 
Miles hat sich an seiner Schule den Ruf des größten Tricksers erarbeitet. Er denkt sich die cleversten Streiche aus und lässt sich dafür auch gerne feiern. Nun zieht Miles mit seiner Familie um: in ein Kuhkaff namens Yawnee Valley, in der es mehr Kühe als Menschen gibt. Fest entschlossen, sich auch an seiner neuen Schule zu profilieren, wird er gleich am ersten Tag gebremst, denn es scheint dort schon ein Streiche-Meistergenie zu geben. Doch dieser unglaublich beeindruckendeTrickser ist wie ein Phantom: keiner weiß wer es ist. Wird Miles es herausfinden?  Eine irrwitzige Geschichte mit eingehenden Charakteren und wunderbar lustigen Illustrationen. Ab 10 Jahren.

bestellen

J.K.Rowling: Harry Potter und der Stein der Weisen (Schmuckausgabe);
Carlsen Verlag; € 24,99

Die Geschichte um den Zauberlehrling Harry Potter ist weltbekannt - jetzt gibt's Band 1 erstmalig mit fantasievollen, bunten Zeichnungen.
Mal farbenfroh, mal eher düster, mit einer unglaublichen Liebe für´s Detail, ziehen die Bilder den Leser auf magische Weise direkt in die zauberhafte Harry-Potter-Welt hinein. Wer die Geschichte noch nicht kennt: Unbedingt lesen!
Wer sie schon kennt, der natürlich auch!
Harry Potter zum Anfassen - für kleine und große Muggelkinder.

bestellen



Ab 13 Jahren:


Victoria Scott: Feuer & Flut
cbt; €16,99

Tella ist 17, ihr großer Bruder Cody ist 19 und todkrank. Die Einladung zum geheimnisvollen Brimstone Bleed eröffnet Tella die Möglichkeit ihren Bruder zu retten. Die Veranstalter versprechen dem Sieger des tödlichen Wettkampfes das Heilmittel. Begleitet werden die Teilnehmer des Brimstone Bleed von einem Pandora, einem genetisch verändertem Tier. Bei Tella handelt es sich um den kleinen Fuchs Madox, der ganz große Fähigkeiten besitzt.
Zusammen mit knapp 200 anderen verzweifelten Teilnehmern und ihrem Pandora kämpft sich Tella durch die ersten Etappen des Wettkampfes: Dschungel und Wüste. Dabei muss sie gut aufpassen, wem sie trauen kann und wer sie nur zu seinem Vorteil ausnutzen möchte. Spannendes Lesevergnügen ab 14 Jahren.
Band 2 ist gerade erschienen.

bestellen

K. A. Harrington: Bis aufs Haar
Magellan Verlag: € 14,95
Morgans Freund Flynn ist tot, gestorben bei einem Autounfall. Doch irgendetwas stimmt nicht. Es gibt keine Beerdigung, kein Grab. Ob es wirklich ein Unfall war? Morgan beginnt nachzuforschen. Als sie zufällig Evan begegnet, werden ihre Zweifel immer lauter, denn Evan sieht haargenau so aus wie Flynn. Wie ist das möglich? Ihre Suche nach der Wahrheit bringt Morgan Schritt für Schritt auch demjenigen näher, der im Geheimen die Fäden in der Hand hält. Sie ahnt nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, bis es beinahe zu spät ist.
Bis aufs Haar ist superspannend und fesselnd geschrieben. Die Geschichte steckt voller Geheimnisse, die erst nach und nach gelüftet werden, so dass der Leser bis zum Ende mitfiebert. Ab 13 Jahren.

bestellen



Und für Erwachsene:

Richard Price: Die Unantastbaren
S. Fischer, 432 Seiten, 24,99€

Richard Price wollte einen Polizeikrimi im Stile von Ed McBain schreiben. Das ist ihm nicht gelungen. Stattdessen legt er ein Meisterwerk vor, daß in seinem grellen und scharfem Realismus draufhält auf das, was das Leben ausmacht. Ein nicht ganz leichter Text, der Fragen stellt und nicht Antworten gibt. Shoot first, ask questions later. Ein sehr amerikanisches Epos des Good and Evil aber auch zugleich ein flirrender Großstadtroman und ein Hommage an das New York der einfachen Leute.

bestellen

Johannes Riffelmacher & Thomas Kosikowski: Salt & Silver
Neuer Umschau Verlag, 320 Seiten, 29,95 €

Besser als jede hymnische Kritik beschreibt ein Verriß eines Amazon Kunden diesen tollen KochbuchBildband. Zitat: Nur was für verstrahlte Hippies die den Gong nicht gehört haben. Rezepte sind sehr schlecht nach zu kochen, Fotos sind oft unscharf. Konnte dem Buch nichts abgewinnen, absoluter Fehlgriff.
Für alle die noch Wissen, wo ihr Brett steht, und welche die Suche nach der perfekten Welle und dem absoluten Genuß niemals aufgeben werden.

Nachschlag siehe weiter unten.

bestellen


Das Besondere zum Schluß:

Das Beste von Allem
Aladin Verlag, 112 Seiten, 25,- €


Was für ein Fest für die Sinne. Ein unbeschreiblicher Bilderbuchspaß, ein Entdeckerbuch und eine wundervolle Einladung und Verführung zum Selbermalen. 60 Zeichnerinnen und Zeichner, mehr als 900 Illustrationen. Ein Abenteuer der Badeanzüge und Würste, der Feen und Monster.
Und von Allem nur das Beste....

bestellen

The Endless Summer
Universum Film, 88 Min. OmU 7,99 €

Auf der Suche nach der Perfekten Welle im coolen Charme der 60er Jahre.

Traumhaft. Schädliche Nebenwirkung: heilloses Fernweh.

bestellen
Wenn Sie diese E-Mail (an: tombobjack@yahoo.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Buchhandlung Tatzelwurm
Thomas Pauly
Glauburgstraße 32
60318 Frankfurt
Deutschland

069 - 55 37 87
info@tatzelwurm.net


 
 
 
   
 

Unsere Weihnachtsempfehlungen
Bilderbücher

Rotraut Susanne Berner: Karlchen freut sich auf Weihnachten; Hanser; €7,90
Jedes Jahr am Heiligen Abend ist Karlchen schrecklich aufgeregt. "Wann gibt es denn die Bescherung?", fragt er schon nach dem Aufstehen. Zum Glück hat es geschneit. Und Karlchen hat eine tolle Idee: Er schaufelt im Garten eine große Fläche frei und verteilt außen herum bunte Windlichter: Eine Landebahn für das Christkind. Als Karlchen dann später sein Geschenk auspackt, zeigt sich, dass er nicht umsonst geschuftet hat. Ab 2 Jahren. Bestellen
Claudia Boldt: Tierisch tolle Typen; NordSüd Verlag; €12,99
Der Biber Gregor gräbt gründlich und Löwe Kasimir kegelt königlich. Aber was, wenn Kasimir lieber laut fischen will? Und Gregor lieber tüchtig stolzieren möchte? Bei diesem schön gestalteten Klipp-Klapp-Buch kann wild kombiniert werden. Jede Seite besteht aus drei Teilen, die individuell umgeklappt werden können – links der geschriebene Satz, rechts das dazu passende Bild. Alles ist möglich! So entstehen lustige Nonsense-Sätze und die verrücktesten Fantasiefiguren: Eben tierisch tolle Typen. Ab 3 Jahren. Bestellen
Susann Opel-Götz: Du träumst wohl? Oetinger; €12,99
„Wenn ICH ab heute DU wär, und DU wärst plötzlich ICH, dann wär ICH froh – DU nicht so sehr. Warum denn eigentlich?" Ja, der kleine Hund wäre gern genau so groß, stark, reich und mutig wie sein fies blickendes Gegenüber. Aber dann fällt ihm ein sehr wichtiger Grund ein, weshalb er doch ganz gern er selbst bleiben möchte…  Frech und witzig gereimt, tolle Illustrationen: Dieses Bilderbuch ist einfach großartig! Ab 3 Jahren. Bestellen
Jörg Hilbert: Das Schneemannkind; Carlsen Verlag; €12,90
Flocke, das Schneemannkind, will dieses Jahr keinen Sommerschlaf halten, um endlich einmal den Sommer zu erleben. Behilflich ist ihm dabei der Braunbär Schoko, der in den warmen Monaten mit seinem Eiswagen herumfährt und somit ein "Eisbär" ist. Flocke ist begeistert von den Farben, den Blumen und der Sonne. Natürlich treten Schwierigkeiten mit der Wärme auf, aber Schoko ist erfinderisch... Ab 3 Jahren. Bestellen
Lilli L'Arronge: Ich groß du klein; Jacoby & Stuart; €14,95
Das große Wiesel und das Wieselkind erzählen in herrlichen Reimpaaren voneinander und damit vom Familienleben überall. Kostprobe: „Ich drunter, du drauf, du jauchzt, ich schnauf“. Natürlich ist der Text von allerliebsten Bildern begleitet. Ab 3 Jahren. Bestellen
Richard Byrne: Hilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen! Beltz; €12,95
Auch Bücher haben Hunger! Das stellt Bella fest, als mitten im Spaziergang über die Buchseiten erst der halbe, dann der gesamte Hund verschwindet. Wie gut, dass dieses originelle Bilderbuch eine Anleitung enthält, den Hund und alles sonst noch Verschwundene auch wieder zum Vorschein zu bringen. Ab 3 Jahren. Bestellen
Anja Tuckermann: Alle da! Klett Kinderbuch; €13,95
Alle Menschen stammen von den ersten Menschen in Afrika ab. Uns alle verbindet aber noch viel mehr. Immer wieder gehen Menschen von dort, wo sie geboren wurden, weg- weil sie bedroht werden, weil sie nicht frei ihre Meinung sagen können, weil sie woanders besser Arbeit finden. Die Kinder in diesem Buch erzählen ihre Geschichte und von den Gründe ihrer Familien zum Weggehen. Nun leben sie hier, das fordert uns heraus und ist auch manchmal schwierig, aber immer spannend. Ab 5 Jahren. Bestellen

Das besondere Bilderbuch
Dan Kainen & Carol Kaufmann: Safari – ein Photicular Buch; Sauerländer; €24,99
Dieses Bilderbuch mit atemberaubenden Bewegungseffekten lässt die Safari zu euch nach Hause kommen. Die Tiere Afrikas bewegen sich auf jeder Seite wie in einem echten Film. WOW!
Von 4 bis 99 Jahre (und älter). Bestellen
Geschichten zum Vorlesen
Martin Ebbertz: Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen; Boje; €14,99
Rezensiert von Mo, 8 Jahre
In diesem Buch gibt es 44 Geschichten, die alle vom Onkel Theo erzählt werden. Onkel Theo erzählt immer ganz viel Quatsch, die Geschichten sind gar nicht wahr. Aber es wäre doch witzig, wenn ein Esel wirklich ein Zebra ohne Streifen wäre. Oder wenn Kamele wirklich pfeifen könnten. Oder daß Urmenschen mit Knochen telefoniert haben. Ich musste beim Lesen ganz oft lachen. Außerdem hat mir gut gefallen, daß die Kapitel so kurz sind. Ab 6 Jahren. Bestellen
Rudyard Kipling: Genau-so-Geschichten; Unionsverlag; Taschenbuch €9,95; gebunden €14,95
Wer wollte nicht schon immer wissen, wie das Kamel seinen Höcker kriegte und das  Nashorn seine Haut? Und die, die den Singsang vom ollen Känguru noch nicht kennen, die lernen ihn kennen in diesen  sehr witzigen Geschichten, die Kipling sich ursprünglich für seine Tochter Josephine ausdachte. Ab 6 Jahren. Bestellen
Boy Lornsen: Nis Puk – Die schönsten Abenteuer; cbj; € 7,99  
Lange vergriffen, jetzt wieder da: Erscheint am 8.12.2014!
Die Puken sind die Hausgeister der Friesen. Sie essen gerne Gerstengrütze, können sich unsichtbar machen und 20x höher springen als sie groß sind. Jeder hat einen  Beruf: Der Gemeindepuk kann gut Schreibmaschine schreiben, der Bankpuk kennt sich mit Zahlen aus, der Meckerpuk hat an allem etwas zu meckern. Nis Puk zieht in das Haus des Schriftstellers Adam Veilchen ein, das der Bürgermeister abreißen lassen will. Das darf nicht sein! Nis Puk beauftragt die Einberufung einer außerordentlichen Puk-Versammlung. Ab 6 Jahren. Bestellen
Frances Hodgson Burnett: Der kleine Lord; Gerstenberg; €19,95
Der 7-jährige Cedric Erroll ist ein waschechter Amerikaner, der mit seiner  Mutter ein ärmliches, aber glückliches Leben führt. Als er erfährt, daß er der Enkel und Erbe des britischen Lords Dorincourt ist, zieht er mit seiner Mutter nach England. Der selbstgerechte, verbitterte Großvater macht ihnen  das Leben schwer, aber Cedrics freundliche Art bezwingt nicht nur die ständische Dorfgemeinschaft, sondern auch das Herz des alten Griesgrams. Ein Klassiker der Kinderliteratur, kongenial illustriert von Graham Rust. Ab 6 Jahren. Bestellen
Ute Krause: Die Muskeltiere; cbj; €14,99
Bertram, ein Goldhamster im Luxuskäfig, hat bei seinem Menschenkind oft die CD von den drei Musketieren mitangehört und träumt von großen Abenteuern. Eher zufällig macht er die Bekanntschaft mit der Maus Picandou St. Albray Camembert, der Hafenmaus Ernie und der Ratte Gruyere, die ihr Gedächtnis verloren hat und ihre Familie sucht. Gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Suche. Ein ausgesprochen witziges, spannendes und unterhaltsames Vorlesebuch für Groß und Klein. Ab 6/7 Jahren. Bestellen
Barbara Wersba: Ein Weihnachtsgeschenk für Walter; Tulipan; €14,90
Walter (25 Zentimeter lang, graubraunes Fell), kann als Ratte quietschen, pfeifen und fiepen und außerdem lesen. Er lebt bei der Schriftstellerin Amanda Pomeroy, die über eine große Bibliothek verfügt. Nachdem Walter entsetzt feststellt, dass der Held in Miss Pomeroys Büchern ausgerechnet eine Maus ist, nimmt er empört mit ihr brieflichen Kontakt auf. Dadurch entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Ab 7 Jahren. Bestellen

Ab 8 Jahren

Richard Carpenter: Catweazle; Ravensburger; € 5,00
Aus Versehen zaubert sich der Zauberer Catweazle aus der Zeit der Normannen in das England der Gegenwart. Telefone und Autos, Glühbirnen und fließendes Wasser, das alles scheint ihm teuflisches Hexenwerk. Zum Glück lernt er den Jungen Edward Bennett kennen, der mit ihm gemeinsam einen Plan ersinnt, wie Catweazle wieder zurück in die Vergangenheit reisen kann. Dabei erleben sie eine Vielzahl von Abenteuern, die vor allem eins sind: überraschend und saulustig. Ein großartiger Spaß für die ganze Familie! Ab 8 Jahren. Bestellen
Salah Naoura: Hilfe! Ich will hier raus! Dressler; €12,95
Oma Cordula steht plötzlich vor der Tür, weil das Altersheim abgebrannt ist. Sie bringt die scheinbare Familienidylle gehörig durcheinander, als sie behauptet, im Garten sei ein Schatz vergraben. Und während der fröhlich losbuddelnde Henrik anfangs belächelt wird, fangen dann auch alle anderen heimlich an zu graben. Irgendwann rücken sogar Stadtverwaltung und Nachbarn mit ihren Löchern bis an die Grundstücksgrenze vor. Hier muss es doch etwas zu holen geben. Eine verrückte Familiengeschichte voller Witz und Herzlichkeit. Ab 8 Jahren. Bestellen
R. L. LaFevers: Benjamin Wood – Beastologe, Die Suche nach dem Phönix; cbj; €8,99
Rezensiert von Mo, 8 Jahre
Benjamin Wood ist zehn Jahre alt und Waisenkind. Seine Eltern waren Beastologen und sind auf einer Forschungsreise umgekommen. Zum Glück hat Benjamin eine Tante, die ihn zum Beastologen ausbildet. Beastologen kennen sich mit Sagen- und Fabeltieren aus. Zusammen mit seiner Tante geht Benjamin deshalb auch auf Expedition, weil sie zusammen den letzten Phönix finden wollen. Das Buch hat mir gut gefallen, weil es so spannend ist und weil man so viele tolle Sachen über geheimnisvolle Tiere erfährt. Ab 8 Jahren. Bestellen
Cato Thau-Jensen: Achtung, Knud, die Eiszeit kommt! Klett Kinderbuch; €12,95
Knud ist ein Neandertalerjunge. Gemeinsam mit seiner Mutter Mums und seinem Vater Grabonk lebt er in einer gemütlichen Höhle. Alles wäre gut – wenn da nur nicht der ewige Hunger wäre. Denn  Grabonk kann nicht jagen. Zwar ist er ein genialer Erfinder – und zu erfinden gibt es in der Eiszeit wahrhaft viel –, doch so nützlich ein Schneebesen auch ist, satt macht er nicht. Mums ist stinksauer und Knud will helfen... Ein verrücktes Eiszeit-Abenteuer mit liebenswerten Figuren und sehr witzigen Dialogen. Ab 8 Jahren. Bestellen

Ab 10 Jahren
Jason Segel: Nightmares! Der Schrecken der Nacht; Dressler; €17,99
Alice im Wunderland trifft auf die Monster AG: Charlie will auf keinen Fall mehr einschlafen. Seit er mit seiner Familie in der Villa seiner Stiefmutter lebt, wird er jede Nacht von gruseligen Albträumen heimgesucht. Doch die Monster und Ungeheuer wirken so viel echter als in anderen Träumen? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will. Das erste Buch vom Schauspieler und Muppets-Autor Jason Segel ist der Auftakt einer Trilogie voller subtilem Grusel und viel Spaß. Ab 10 Jahren. Bestellen
John Boyne: Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket; Fischer KJB; €14,99
Sich möglichst normal verhalten, so lautet die Devise der Familie Brocket. Blöd nur, daß ihr jüngster Sohn Barnaby die lästige Angewohnheit hat zu schweben. Das ist nicht nur ein Abweichen von der Norm, sondern läßt sich noch dazu schwer verbergen. Ganz klar, daß Barnaby die Familie verlassen muss, um deren heilige Normalität nicht zu stören: Allein beginnt der Junge eine fantastische Reise. Und am Ende haben auch Barnabys Eltern endlich verstanden, dass es gar nicht so wichtig ist, normal zu sein. Ab 10 Jahren. Bestellen
Eric Knight: Lassie kehrt zurück; Headroom; CD €14,90
Das von Jens Wawrczeck, bekannt als Peter Shaw aus „Die drei ???“, wundervoll gelesene Hörbuch erhielt 2014 den Deutschen Hörbuchpreis. Die abenteuerliche und anrührende Geschichte über Treue und Freundschaft ist etwas für die ganze Familie. Da bleibt kein Auge trocken. Ab 10 Jahren. Bestellen
ab 12 Jahren
Juan Villoro: Das wilde Buch; Hanser; €14,90
Juans Welt gerät aus den Fugen, als seine Eltern sich trennen. Seine Mutter schickt ihn in den großen Ferien zu seinem schrulligen Onkel Tito, der eine riesige Bibliothek besitzt und nur für seine Bücher lebt. Juan, der bisher nicht besonders viel gelesen hat, gerät in den Bann der Bücher, die ihren eigenen Willen zu haben scheinen. Gemeinsam mit Catalina, dem Mädchen von gegenüber, macht er sich auf die Suche nach dem wilden Buch, das sich bisher jeder Entdeckung entzogen hat... Für alle Leseratten ab 12 Jahren. Bestellen
Jay Asher & Carolyn Mackler: Wir beide, irgendwann; cbt; €9,99
Als Emma im Jahr 1996 ihren ersten Computer geschenkt bekommt, entdeckt sie zufällig ihre zukünftige Facebook-Seite. Diese zeigt, wie ihr Leben 15 Jahre später aussehen wird: verheiratet, arbeitslos und unglücklich. Sie weiht ihren besten Freund Josh ein, dessen Leben besser verlaufen wird – er wird einmal ein schönes Haus bewohnen und mit dem hübschesten Mädchen der Schule verheiratet sein. Doch dieses Wissen um die Zukunft ist nicht leicht, und so beginnen die beiden ihre Gegenwart zu verändern und beeinflussen... Herrlich komisch und eine wirklich nette Liebesgeschichte. Ab 14 Jahren. Bestellen

Neue Bücher von Nele Neuhaus
Nele Neuhaus war in diesem Jahr besonders aktiv. Neben dem unter ihrem Mädchennamen Löwenberg veröffentlichten Roman „Sommer der Wahrheit“ hat sie im Herbst den neuen Taunuskrimi „Die Lebenden und die Toten“ sowie den vierten Elena-Band „Das Geheimnis der Oaktree-Farm“ für alle Pferdefreundinnen ab 11 veröffentlicht. Spannung ist in jedem der 3 Bücher garantiert!

Lesetipp für Erwachsene
Nic Pizzolatto: Galveston; Metrolit; €20,00
In seinem Debütroman gibt sich der Autor der Kultserie „True Detective“ als knallharter Romantiker. Der Killer Roy Cady hat Lungenkrebs und seinen Boss auf den Fersen, sowie eine pubertierende Teenagerbraut an der Backe. In der Tradition von Jim Thompson und Charles Willeford liefert dieser Auftakt einer neuen Krimi-Serie bei Metrolit, Noir at its Best: düster, gewalttätig und doch zutiefst menschlich in einer virtuosen und geschmeidigen Form. Bestellen

 

 

 
load images
 

Unsere Osterempfehlungen

Für die Kleinen

Moni Port: Es gibt keine Kinder.
Eine Gutenachtgeschichte

Jede Monstermama kennt es: Die Angst vor Kindern überm Bett lässt das Monsterchen morgens nicht einschlafen. Da kann die Monstermama noch so oft versichern: Es gibt keine Kinder! Und wenn doch? Als die Mama erschöpft schläft, nimmt das kleine Monster all seinen Mut zusammen und krabbelt noch mal aus dem Bett, um sich umzusehen… Endlich gibt es für kleine Monster ein Buch, das ihre Angst vor Kindern wirklich ernst nimmt und ihnen Mut macht, dieser Angst zu begegnen. Der Glaube an Kinder wird ihnen hier nicht wie üblich ausgeredet, sondern als wichtiger Teil ihrer Entwicklung akzeptiert und auf monstermäßige Weise beantwortet. Nach dem „Mutigen Buch“ hat Moni Port es wieder geschafft, aus der Angst ein Lachen zu machen. Eine Gutenachtgeschichte für alle kleinen Monster, die tatsächlich noch an Kinder glauben…

Klett Kinderbuch, Pappe, € 11,95, ab 2 Jahren

hier bestellen
Mary Logue/ Pamela Zagarenski: Schlaf wie ein Tiger
Das kleine Mädchen ist noch gar nicht schläfrig, obwohl es schon spät ist. Aber das ist völlig in Ordnung, sagen die Eltern und erzählen von all den müden Tieren und wie sie die Nacht verbringen. Sogar der starke Tiger muss nachts schlafen! Und während sich das kleine Mädchen all die schlafenden Tiere vorstellt, gleitet es ganz von selbst in den Schlaf. Ein wunderschön illustriertes Bilderbuch, das zum Träumen einlädt.
Knesebeck, € 12,95, ab 3 Jahren
hier bestellen
 
 

Vorlesegeschichten ab 5 Jahren

Oliver Scherz:  Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika
Die Geschwister Marie und Joscha sind abends allein zu Hause, als bei ihnen ein Elefant ans Fenster klopft. Dieser Elefant ist aus dem Zoo ausgebrochen und möchte zu seiner Elefantenfamilie nach Afrika. Aber wie soll er das schaffen, er weiß doch gar nicht, wo Afrika liegt. Also müssen die Geschwister ihm wohl oder übel helfen. Es wird Proviant eingepackt, der Globus darf natürlich auch nicht fehlen (damit man immer weiß, wo man ist) und los geht es. Die drei schleichen durch die Stadt, bis sie zu den Bergen kommen, die sie überqueren müssen, weiter auf dem Fluss, bis ins Meer hinein. Ihr Weg nach Afrika ist lang und auch nicht ungefährlich, aber einer von den drei Freunden hat immer eine Lösung parat. Ein wunderschönes Kinderbuch, auch durch die tollen Bilder von Barbara Scholz.
Thienemann Verlag, € 12,99, ab 5 Jahren

hier bestellen

Ingo Siegener: Der kleine Drache Kokosnuss und der geheimnisvolle Tempel
Der kleine Drache Kokosnuss, Matilda und Oskar sind erschüttert: Für die nächste Woche wird der Weltuntergang vorausgesagt! Klar, dass die drei Freunde nicht tatenlos zusehen, bis es soweit ist. Sie wollen herausfinden, was es mit dieser Prophezeiung auf sich hat. Orakelchen, der Zukunftsexperte der Dracheninsel, meint, die Antwort könnte im verbotenen Tempel in den Himmelskratzer-Bergen zu finden sein. Die Freunde begeben sich auf eine gefährliche Reise... Endlich wieder ein neues spannendes Abenteuer von Ingo Siegners kleinem Drachen Kokosnuss.
Cbj, € 7,99, ab 6 Jahren

hier bestellen
Tjibbe Veldkamp & Kees de Boer: Bert und Bart retten die Welt
Bert und Bart sind Brüder und spielen gerne Alien-Überfall. Ihre Mama ist total nervig und verbietet das immer, weil sie Waffen blöd findet. Deshalb nimmt sie den beiden auch alle Waffen weg. Das ist aber blöd, weil wirklich Außerirdische auf der Erde landen und die jetzt keiner mehr besiegen kann. Zum Glück denken sich Bert und Bart etwas aus.

Ich finde das Buch ganz toll. Es ist lustig und ich musste oft lachen. Die Mama von Bert und Bart ist genauso wie echte Mütter manchmal sind. Und Bert und Bart haben ganz viele tolle Ideen, die oft ganz schön überraschend sind. Ich freue mich schon auf den zweiten Band!
-- Moritz, 7 Jahre --
Fischer Sauerländer, 9,99 €, ab 6 Jahren

hier bestellen
 
 

Ab 8 Jahren

Ole Lund Kirkegaard: Stark für einen Tag
Ivan Olsen  klein und schmächtig, genannt Gummi-Tarzan  hat es wirklich nicht leicht: Die anderen Jungs verspotten und verhauen ihn und auch zu Hause findet er keine Unterstützung. Eines Tages aber trifft er eine leibhaftige Hexe! Nun kann er in Erfüllung eines Riesenwunsches allen zeigen, was in ihm steckt. Leider aber nur für die Dauer eines Tages…
Lustig erzählte Geschichte mit herrlichen Zeichnungen!
Oetinger TB, € 9,99, ab 8 Jahren

hier bestellen

Philip Reeve: Schwupp und weg
Eigentlich sind Olivers Eltern Entdecker aber leider gibt es nichts mehr zu entdecken! Also entschließen sie sich, endlich sesshaft zu werden, in einem kleinen Haus am Meer. Doch kaum dort angekommen, fallen ihnen 3 Inseln auf, die vorher noch nicht dort waren. Kurzerhand machen sich Olivers Eltern auf, die Inseln zu erforschen, während Oliver sein Zimmer einrichtet. Ganz plötzlich aber sind die Eltern verschwunden und nur ihr Schlauchboot kommt zurück. Also schnappt sich Oliver seinen Abenteurer-Rucksack und macht sich auf die Suche. Auch die Inseln sind verschwunden, nur eine kleine ist zurückgeblieben. Auf ihr lebt der sprechende Albatros Colpeper, und auch die Insel selbst kann sprechen, denn Cliff gehört zu den Schlender-Inseln. Gemeinsam begeben sich die drei auf die Suche nach Olivers Eltern und treffen unterwegs die kurzsichtige Meerjungfrau Iris...
Ein tolles Buch für alle Abenteurer ab 8 Jahren, mit schönen, ungewöhnlichen Illustrationen.
Dressler Verlag, € 12,95, ab 8 Jahren

hier bestellen
 
 

Ab 10 Jahren

Robert Paul Wilson: Die Monsterabteilung
In dieser turbulenten Geschichte retten Elliot und Leslie mithilfe völlig verrückter Monster das Unternehmen DENKi- 3000 vor einer feindlichen Übernahme. Charlie und die Schokoladenfabrik trifft auf Die Monster AG.
Elliots Onkel Archie arbeitet in der coolsten und geheimnisvollsten Firma der Welt: bei DENKi-3000, ein Unternehmen das etwa so fantastische Dinge wie Bonbons, welche die Frische des World Wide Web in sich bergen, herstellt. Doch das kriselnde Unternehmen steht vor eine feindliche Übernahme durch die Firma Quasicom. Elliot und Leslie eilen ihrem Onkel zu Hilfe und finden heraus, dass seine Mitarbeiter alle Monster sind: Knochenzermalmer und Fledermauselfen, ein Bombastadon und diverse Vampire. Diese Monster sind alle etwas verrückt, aber auch sehr freundlich. Und beunruhigt, denn ihre Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel… Ein rasantes Buch voller skurriler Ideen und wundervoll illustriert.
Jacoby & Stuart, € 16,95, ab 10 Jahren

hier bestellen

Erin Hunter: Survivor Dogs – Die verlassene Stadt
Lucky ist ein Hund. Er ist gefangen, egal wie er sich bewegt. Überall ist Drahtzaun, doch dann kommt ein fürchterliches Beben. Die Wände zittern, die anderen Hunde bellen und jaulen wie verrückt vor Angst. Dann ist auf einmal alles still, totenstill. Er kann sich mit Hilfe seiner Freundin Sweet befreien. Die Stadt wirkt wie ausgestorben, als sie aus dem großen Käfig hinaustreten. Sweet verlässt ihn, aber mit der Zeit trifft er andere Hunde und sie bilden ein Rudel. Lucky ist der einzige Straßenhund und muss den anderen erst beibringen, wie man überlebt, jagd und Futter findet. Während sie umherstreifen, hat Lucky grausame Albträume. Er verlässt das Rudel, weil er allein sein will. Doch nachdem er sich etwas entfernt hat, hört er ein entsetzliches und angsterfülltes Bellen. Er rennt zurück….

Das Buch war toll und spannend. Die Albträume von Lucky sind unheimlich und ich freue mich auf den zweiten Band.
Ich finde nur, es sollte sich ein bisschen mehr von Warrior Cats unterscheiden, aber sonst hat es mir richtig gut gefallen.
-- Manuel, 10 Jahre --
Beltz & Gelberg, € 14,95, ab 10 Jahren

hier bestellen
 
 

Ab 11 Jahren

Adam Rex: Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
Gratuity – ja, sie heißt wirklich so! – ist elf Jahre alt, als die außerirdischen Boov die Erde besetzen.  Kurz darauf kommen mit den Gorg noch andere Aliens, welche den Boov wiederum die schöne neue Kolonie abspenstig machen wollen. Inmitten der turbulenten Ereignisse wird Gratuity von ihrer Mutter getrennt. Auf der Suche nach ihr findet sie in einem jungen Boov einen besten Freund - und muss nebenbei noch die Welt retten… Spannend und witzig erzählte Geschichte, die sich auch vor schwierigen Themen wie Rassismus und Kolonialisierung nicht scheut und dennoch ihre Leichtigkeit beibehält.
Ueberreuter, € 16,95, ab 11 Jahren

hier bestellen

Natasha Farrant: Die Geschwister  Gadsby
...leben in einer sehr ungewöhnlichen Familie: Flora, die „Drama-Queen“, Jasmin und Twig  mit ihrer immer größer werdenden Schar von Ratten – und mittendrin Bluebell, der die häufig abwesenden Eltern fehlen und die erfüllt ist mit Trauer über den Verlust der verstorbenen Zwillingsschwester. Eine anrührende Geschichte über (Gefühls)- Chaos, Liebe und  Abschied, in der aber der Humor auch nicht zu kurz kommt.
Carlsen, € 15,90, ab 11 Jahren

hier bestellen
Katherine Hannigan: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
Delly ist elf Jahre alt und paßt nicht so recht in die beschauliche Welt der Kleinstadt, in der sie aufwächst. Sie rauft, sie randaliert und gilt nicht eben als verlässlich. Das ändert sich erst, als Ferris in ihre Klasse kommt. Ferris, die nicht spricht und die nicht berührt werden will. Delly läßt sich als einzige nicht davon abschrecken, will wissen, was los ist. Und plötzlich erkennen Eltern, Lehrer und Freunde, dass man sich sehr wohl auf Delly verlassen kann.
Ein wunderbar atemloses Buch, das die Geschichte einer großen Freundschaft erzählt, ohne dabei jemals mit dem moralischen Zeigefinger zu wedeln. Kinder werden ihren Spaß damit haben, während Erwachsene daraus vor allem eins lernen können: Ihren Kindern ruhig etwas zuzutrauen.
Hanser Verlag, € 14,90, ab 11 Jahren
hier bestellen
 
 

Ab 12 Jahren

Günther Wessel: Einmal bis ans Ende der Welt.
Schon seit jeher haben sich Menschen ins Unbekannte aufgemacht - auf der Suche nach Glück, Reichtum und Macht oder aus purer Neugierde. Ausgehend von lebendigen Momentaufnahmen aus dem Blickwinkel der Entdecker gibt Günther Wessel Einblick in entscheidende Wendepunkte und die harte Realität der Expeditionen von Männern wie Leif Eriksson, Ferdinand Magellan oder Heinrich Barth. Anschaulich und ohne Vorwissen erklärt er die historischen Gegebenheiten. Und am Ende der Neuentdeckung war das Leben nicht mehr so wie vorher, für die Menschen zuhause ebenso wie für die Entdecker in der Ferne.
Arena, € 14,99, ab 12 Jahre

hier bestellen
 
 

Für Erwachsene

Louise Erdrich: Das Haus des Windes
Als die Mutter des 13-jährigen Joe Opfer eines brutalen Angriffs wird, in dessen Folge sie sich traumatisiert völlig zurück zieht, bricht das Familiengefüge zusammen. Zum Schutz der Mutter sucht Joe das Reservat in abenteuerlicher und auch höchst komisch beschriebener Weise nach dem Täter ab mit dem Ziel, diesen zu töten.
Erdrich, Tochter einer Indianerin, erzählt einfühlsam und spannend eine Geschichte, in deren Verlauf Joe zum Erwachsenen wird.
Aufbau Verlag, € 19.99
hier bestellen

David Peace: GB84
Großbritannien, 1984. George Orwells düstere Vision ist Wirklichkeit geworden. Die Bergarbeiter sind in einen Streik getreten und kämpfen um ihre Arbeitsplätze, um ihre Zukunft. Doch die Premierministerin und ihre Handlanger sind gnadenlose Gegner. Sie hetzen die Presse auf, lassen Gewerkschaften bespitzeln, säen Gewalt. Inmitten dieser Eskalation, die das Land an den Rand eines Bürgerkrieges treibt, beginnt ein Spiel um Leben und Tod. Gewerkschaftsführer mit dem Rücken zur Wand, zwielichtige Strippenzieher der Regierung und der Geheimdienst. Ein Auftrag läuft schief, es gibt die ersten Toten, Spuren und Zeugen müssen beseitigt werden… Unnachgiebig zerrt David Peace die Leichen aus dem Keller der englischen Zeitgeschichte. »GB84« ist ein finsteres, atemloses Epos über den Verrat moralischer Werte und die Verzweiflung von Menschen, die alles verlieren können – und deshalb zu allem bereit sind.
Liebeskind, 535 S., Geb. € 24,80

hier bestellen
 


 

Tatzelwurms Buchempfehlungen für Weihnachten:

 
 
 
   
 
 

Für die Kleinsten:

Erbsengrün ist nicht Tannengrün und Rabenschwarz nicht Nachtschwarz. Sprachförderung durch Farben!
Farbe und Sprache haben viel miteinander zu tun: So sprechen wir von Regengrau und Ziegelrot, von Wolkenweiß und Grasgrün. Es gibt Kornblumenblau, Meerblau und Pflaumenblau. Und Erbsengrün ist anders als Tannengrün oder Blattgrün.
Sabine Lohf hat aus 50 Wörtern und 50 Farben - und mit feinen gestalterischen Ideen - ein kleines, dickes Farbenbuch gemacht, das schon den Kleinsten die bunte Vielfalt erschließt und obendrein ein abwechslungsreicher Beitrag zur Sprachförderung ist.

Sabine Lohf: Zitronengelb und Feuerrot
Moritz Verlag, Pap., 12,95, 106 Seiten; Ab 2 J.

bestellen

Die großartige grafische Gestaltung des französischen Bilderbuchkünstler Xavier Deneux und die einfallsreichen Stanzungen machen diese Bücher zu etwas ganz Besonderem und das Thema Formen, Farben und Gegensätze auf einzigartige Weise begreifbar.

Xavier Deneux: Die Farben, Die Formen, Die Gegensätze
Coppenrath, geb., je 12,95; Ab 2 J.

 

Ein fürchterlicher Sturm bläst das Haus von Herrn Rumpelpumpel auf den nahegelegenen, eisigen und gefürchteten Beinbrecher-Berg, den noch nie ein Mensch bestiegen hat. Die Leute der Stadt versorgen ihn über eine Seilwinde mit Topflappen, Plattenspieler, Schinken oder Hufeisen, also alles was ein Mensch zum Überleben in der Einsamkeit so braucht. Leider wird dadurch das kleine Haus immer schwerer, und leider muss Herr Rumpelpumpel am Ende auch noch niesen... 

Jakob Martin Strid:
Herr Rumpelpumpel fliegt weg
Boje Verlag; 12,99 Euro; Ab 3 J.

bestellen

Die Übergänge zwischen Mensch und Tier sind fließend. Jedenfalls die Übergänge zwischen manchen Menschen und Tieren. Wer kennt ihn nicht, den Schwimmer im Freibad, der kugelköpfig, rundäugig und schnauzbärtig aus dem Wasser auftaucht und so verblüffend einem beliebten Meerestier gleicht, dass man sich ungläubig die Augen reibt. Eine Robbe! Oder die maushaften, mottigen, entengleichen Typen, die froschmäuligen, ziegen- und raubtierhaltigen Leute. Die gibt es doch! Nadia Budde kennt sie auch. Sie hat sogar einen ganz besonderen Blick für derlei Mensch-Tier-Übergänge und ihre helle Freude an ihnen. Und so kann sie gar nicht aufhören, sie aufzuspüren und zusammenzutreiben, Bären, Hyänen, Reptilien, bis am Ende alle an einem Tisch sitzen: "Und ich frage mich, wieso gibt es eigentlich den Zoo?" Wahrhaftig eine ganz überflüssige Einrichtung.

Nadia Budde: Und Irgendwo gibt es den Zoo
Peter Hammer, geb., 32 Seiten, 14,90 Euro; Ab 3 J.

bestellen


Ab 5 Jahren:

Feiner Strich, fette Details und ein großes Format:
3 Plakate (114 x 79 cm) von Philip Waechter –
Lieblingsplakate, Abenteuerplakate, auf denen es endlos viel zu entdecken gibt, voller Humor und Lebensfreude. Mit einem Walfischbild zum Ausmalen!
Nicht nur Kinder werden sie lieben.

Philip Waechters
unglaubliche Kinderzimmerplakate
Beltz Verlag, 3 Plakate 114x79cm, 14,95 Euro

bestellen

Alle Kinder gehen zum Friedhof. Außer Hagen - der wird getragen ... Wem dieser Reim vollkommen neu ist, der ist kein Grundschulkind mehr und hat auch keines im Haushalt.
Alle anderen wissen:
Diese Reime sind schönster Kinder-Volksmund und werden auf Pausenhöfen von einer Schülergeneration an die nächste weitergegeben. Höchste Zeit, dass daraus mal ein Kinderbuch entstand! Herausgekommen ist ein erfrischend böses und aberwitzig illustriertes ABC der Schadenfreude.
Das ABC-Buch für ausgeschlafene Leseanfänger in der Mini-Ausgabe!

Anke Kuhl & Martin Schmitz-Kuhl: Alle Kinder

Klett Kinderbuch, geb., 64 Seiten, 4,95 Euro, Ab 5 J.

bestellen

Was für ein Buch! Kein schnöder Atlas, sondern ein Landkartenbuch, wie es bisher noch keines gab: 42 Länder und 7 Kontinente in Karten, Bildern und über 4000 Vignetten – ein echter Augenschmaus! Mehr als drei Jahre haben die beiden polnischen Buchgestalter Aleksandra & Daniel Mizielinscy an diesem Werk gearbeitet!
Jedes Land wird mit Typischem beschrieben und der Zeigefinger folgt den tollen Miniaturen und Schriften auf einer Reise zu Bekanntem und Neuem, anmutend wie alte Schatzkarten.
Ein Buch, das durch grafische Gestaltung und Lust am Detail überzeugt und echtes Klassikerpotential hat. Ein Buch für die ganze Familie.

Aleksandra Mizielinska, Daniel Mizielinski:
Alle Welt, Das Landkartenbuch
Moritz Verlag, 26 Euro; Ab 5 J.

bestellen
 



Ab 6 Jahren:

Hörbuchtipp:
Dem hartherzigen Mr. Scrooge sind Mitgefühl und Nächstenliebe fremd. Auch mit Weihnachten kann er nichts anfangen. Für den alten Geizkragen ist das Fest nichts als eine einzige Verschwendung von Zeit und Geld. Da erscheint ihm eines Nachts der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Kompagnons Jacob Marley. Der will Scrooge mithilfe dreier Geister zu einem besseren Menschen machen. - Der bekannte Komponist Henrik Albrecht hat für dieses Orchesterhörspiel einen musikalischen Weihnachtpunsch angerührt aus wilden Sounds des Hollywoodkinos, einer Prise versöhnlicher Streicher, feierlichen Blechbläserchorälen und unseren altbekannten Weihnachtslieder, die in immer neuer Verkleidung auftauchen.
Ausgezeichent mit dem BEO-Hörbuchpreis 2013.

Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte
Headroom, CD, 14,90 Euro, 58 Min.; Ab 6 J.

bestellen

Ein lustiges und turbulentes Abenteuer, in dem jede Menge skurrile – tierische und menschliche – Helden, eine ganz besondere Zoohandlung, ein riesiges altes Schloss und auch ein bisschen Magie die Hauptrollen spielen.
Als Keira beschließt, in der Zoohandlung ihrer Tante Emily auszuhelfen, ahnt sie nicht, was für ein aufregender Sommer ihr bevorsteht. Emilys Zooparadies beherbergt jede Menge außergewöhnliche Tiere, von denen Emily sich nur schwer trennen kann. Schon gar nicht, als die hochnäsige Henrietta Fysshe-Pye in das kleine Städtchen zieht und ihr neues Heim mit Haustieren ausstatten möchte. Aber zum Glück gibt es da noch Finbarr, der ein bisschen für Emily schwärmt, den erfahrenen Zauberhasen Simsal, die Schlange Noreen und viele andere, die wie Pech und Schwefel zusammenhalten.

Deirdre Madden: Tierparadies Emily & Co.
Aladin Verlag, geb. 220 Seiten, 11,90; Ab 6 J.

bestellen



Ab 8 Jahren:

Die Comic-Geschichten um den Jungesel Ariol leben von ihrem amüsanten Figuren. Da gibt es beispielsweise Petula, ein Kuhmädchen mit Afrofrisur, das von seiner Mutter - zu seinem äußerst großen Leidwesen - Löckchen genannt wird, da gibt es die superschlaue Fliege Surrsula, der im Unterricht vom Lehrer aus erziehungsdidaktischen Gründen mit Fliegenpapier gedroht wird und da gibt es auch noch Ariols dicken Kumpel, das Schweinchen Ramono. Der Band versammelt mehrere Kurzgeschichten von Ariol. Sie alle handeln von Freundschaft und Familienerlebnissen, Schulbegebenheiten und dem Kinofilmbesuch von Ariols Idol "Hengst Heldenhuf". 

Marc Boutavant/ Emmanuel Guibert:
Ariol, Ein kleiner Esel wie du und Ich
Reprodukt Verlag; 14,00 Euro; Ab 8 J.

bestellen

Schlechte Laune hat der Bärbeiß am liebsten. Er mag die Sonne nicht, denn er könnte schwitzen. Regen kann er auch nicht leiden, da wird man ja nass. Und Besuch mag er sowieso nicht. Aber davon lassen sich die freundlichen Wesen in der Nachbarschaft nicht beeindrucken. "Dann werden wir das Besuchen eben üben", meint das Tingeli. Es ergreift die Initiative, und am Ende entsteht eine fröhliche Gemeinschaft, in der alle den größten Spaß haben: die Familie Graureiher mit ihrer überbesorgten Mutter, der Königspinguin, die Hasenfamilie, das Mädchen Maria und sogar der Bärbeiß.
Ein Kinderbuch über Freundschaft mit witzigen Illustrationen von Jutta Bauer.

Annette Pehnt: Der Bärbeiß
Hanser, geb. 87 Seiten, 10,00 Euro; Ab 8 J.

bestellen

Lilly ist eine echte Nervensäge. Das findet jedenfalls ihre Schwester Hannah. Egal, ob bei der Familienabstimmung über die Farbe des neuen Hauses, bei der Jagd nach einem Vampir oder bei dem ersten Abend mit dem neuen Babysitter: Lilly drängelt sich immer vor, die alte Kröte! Aber als dann der Umzug gekommen ist, ist es doch ganz gut, dass sie die Gästematratze in Hannahs neuem Zimmer haben - denn so ganz ohne Lilly geht es irgendwie auch nicht. Familienalltag: ganz normal und entwaffnend komisch.
Ideal zum Vorlesen ab 6 Jahren und zum Selbstlesen ab 8 Jahren, mit einer der charmantesten Einführungen zur Demokratie, die man je gelesen hat. 

Alexandra Maxeiner:
Ich Lilly und der Rest der Welt
Franckh-Kosmos, geb. 143 Seiten, 9,99 Euro; Ab 8 J.

bestellen

Alte Klassiker in neuem Gewand: Der Knesebeck Verlag hat Titel wie das Dschungelbuch, die Schatzinsel sowie sechs weitere Titel von dem bekannten Künstler Robert Ingpen neu illustrieren lassen.
Die prächtigen Bilder erwecken die Geschichten ganz neu zum Leben und fangen die Stimmung der originalen Texte ein. Im Dschungelbuch etwa entführen uns sowohl doppelseitige Panoramas sowie kleine Tierzeichnungen in das Indien am Ende des 19. Jahrhunderts und machen es lebendig.
Diese hochwertigen Bücher sehen nicht nur toll aus, sondern sind lebenslange Begleiter. 

Rudyard Kipling: Das Dschungelbuch
Knesebeck, geb. 192 Seiten, 24,95 Euro; Ab 8 J.

bestellen



Ab 12 Jahren:

Oskar, sein Bruder Bossie und ihre Freundin Geesje treffen sich jeden Tag auf der Steinmauer zwischen der Milchstraße und dem Schrotthändler. Hier sitzen sie und warten, dass etwas pas-siert. Jeden Abend pünktlich um sechs geht eine alte Dame, von den Kindern Nancy Sinatra ge-tauft, mit ihrem altersschwachen Dackel Jeckyll Gassi in der Milchstraße. Als die Kinder aus Langeweile wetten, wer wohl als erster von den beiden stirbt, Nancy oder der Hund, und als dann am nächsten Tag beide nicht wie gewohnt erscheinen, macht sich bei den Kindern Unbehagen breit. Bossie, Oskar und Geesje wollen herausfinden, was passiert ist. Dabei werden sie mit Gefühlen und Situationen konfrontiert, die sie bisher versucht haben zu verdrängen oder zu verschweigen.
Anspruchsvoll und zugleich einfach erzählt. Ein Buch, das auch Erwachsene nicht so schnell vergessen werden. Ausgezeichnet mit dem niederländischen Kinderbuchpreis 2013.

Bart Moeyaert: Hinter der Milchstraße
aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler
Hanser, 160 Seiten, € 14,90, ab 11 J.

bestellen

Seitdem Mickey Cray einen toten Leguan auf den Kopf bekommen hat, sieht er alles doppelt und hat ständig Kopfschmerzen. Es ist ihm unmöglich, Aufträge anzunehmen, die er für seine Familie dringend braucht. Er ist Tiertrainer, hat einen ganzen Zoo von wilden Tieren aus Floridas Sümpfen. So kümmert sich nun sein Sohn Wahoo um Alligator Alice, Python Beulah und all die anderen Tiere und überzeugt seinen Vater, einen Auftrag der Realityshow „Expedition Überleben!“ anzunehmen. Der „todesmutige“ Star der Sendung, Derek Badger, will gegen Alligatoren und sonstige gefährliche Tiere kämpfen, stellt sich jedoch als ziemlicher Idiot mit eigenwilligen Marotten heraus – und kommt auf die grandiose Idee, das „real“ in „Reality“ Wirklichkeit werden lassen. Doch das ist erst der Anfang…

Carl Hiaasen: Echte Biester
Beltz Verlag: geb., 16,95 Euro. Ab 12 J.

bestellen

Großbritannien wird seit Jahrzehnten von einer zunehmenden Schar an Geistererscheinungen heimgesucht und nur jugendliche Agenten können diese Geister sehen und austreiben. So auch die drei jungen Agenten von Lockwood & Co. Bei einem ihrer Aufträge brennen sie das Haus der Besitzer ab und nun droht ihnen eine Klage, die die junge Agentur ruinieren würde. Nun müssen die drei einen hochgefährlichen, von allen anderen Agenturen abgelehnten, dubiosen Auftrag annehmen, der die drei als Team auf eine Probe stellt, bei der es um Leben und Tod geht.
Temporeich, humorvoll, unglaublich spannend und herrlich ausgearbeitete Charaktere machen dieses tolle Buch aus. Wir haben den charismatischen Anthony Lockwood, der mit seiner Lässigkeit an den jungen James Bond erinnert, den akribisch arbeitenden, aber ansonsten völlig chaotischen Kompagnon George und die für Geistererscheinungen hochsensible Lucy: ein Team, dass Lust auf weitere Abenteuer macht.

Jonathan Stroud: Lockwood & Co. Die seufzende Wendeltreppe
Cbj, geb. 427 Seiten, 18,99 Euro; All Age

bestellen

„Hä?“, fragt Nikolaus Nützel, der Autor des Buches „Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg“. Da erschießt ein serbischer Gymnasiast einen österreichischen Adligen, wenige Wochen später marschiert Deutschland in Belgien ein und nach vier Jahren sind weltweit 17 Millionen Menschen tot und zwanzig Millionen verwundet. Lange Zeit habe er nicht verstanden, wie das „Attentat von Sarajevo“ vom 28. Juni 1914 einen Krieg solchen Ausmaßes auslösen konnte, gibt Nützel zu und macht sich daran, diesen und viele andere komplexe Zusammenhänge für Jugendliche ab zwölf Jahren verständlich zu erklären. Dies gelingt auf virtuose Weise, indem der Autor die große Weltgeschichte im Kleinen lebendig werden lässt. Aus einer zutiefst subjektiven Perspektive mit vielfältigen Verbindungen zur Gegenwart vermag Nützel seinen Lesern und Leserinnen hundert Jahre nach dessen Ausbruch den Ersten Weltkrieg wirklich nahezubringen.

Nikolaus Nützel: „Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg“.
ArsEdition, 144 S., geb., 14,99 Euro. Ab 12 J.

bestellen



ab 13 Jahren:


Hörbuchtipp: In dieser Geschichte ist alles drin: ein absolut fesselnder Abenteuer-, Liebes- und Historienkrimi. Vango, 19 Jahre, auf einer einsamen Insel aufgewachsen, weiß nichts über seine Vergangenheit. Andere dagegen schon, und seine Geschichte scheint ein gefährliches Geheimnis zu verbergen. Vango wird verfolgt, er muss um sein Leben rennen und wird immer wieder aufgespürt wird. Eine tolle, sprachlich brillante Geschichte! Super gelesen von Rainer Strecker.

Ausgezeichnet mit dem BEO-Hörbuchpreis 2013.

Timothée de Fombelle: Vango
Hörcompany, 5 CDs; € 19,95; ab 13 J.

bestellen

Svenja zieht zum Medizinstudium nach Tübingen. In ihrer neuen Wohnung findet sie einen verwahrlosten, stummen 11-jährigen Jungen und nimmt ihn bei sich auf. Nach seinem T-Shirt-Aufdruck nennt sie ihn Nashville. Eine Serie von Morden an Obdachlosen versetzt die Stadt in Aufruhr. Hat Nashville, der immer wieder heimlich verschwindet, etwas damit zu tun? Bald schon merkt Svenja, dass auch ihr Leben bedroht ist. Die verzwickte und vielfach gewundene Geschichte erzählt Antonia Michaelis in ihrer gewohnt schönen und märchenhaft poetischen Sprache und erzeugt damit eine unglaublich dichte und geheimnisvolle Stimmung. Atemlos spannend, eine packende und fesselnde Geschichte von Liebe, Sehnsucht, Ängsten und Freunden, denen man nicht trauen kann. Eine Milieustudie über die unsichtbare Welt der Obdachlosen und ein wunderbarer Trip durch die Studentenzeit, eine Geschichte mit ganz starken Figuren. Ein Buch voller philosophischer und moral-ischer Fragen, das Richtig und Falsch auf den Kopf stellt und auch für Erwachsene ein großartiges Leseerlebnis ist.

Antonia Michaelis: Nashville oder das Wolfsspiel
Oetinger, geb. 480 Seiten, 17,95 Euro; Ab 14 J.

bestellen



Und für Erwachsene:

Moat County, Florida, 1965. Kurz nach Sonnenaufgang wird Sheriff Thurmond McCall auf dem Highway gefunden, ausgeweidet wie ein Alligator, dem man ans Leder will. Der Ruf nach schneller Gerechtigkeit findet bald schon einen Schuldigen: Hillary Van Wetter, der unberechenbare, gewalttätige Spross einer kauzigen Familie, aus den Sümpfen Floridas, soll auf den elektrischen Stuhl. Doch es gibt Hoffnung für Van Wetter. Eine Frau namens Charlotte Bless fühlt sich zu Mördern hingezogen, auch wenn sie diese nie persönlich kennengelernt hat. Sie will ihn aus der Todeszelle holen und verspricht zwei Reportern die Story des Jahres, sollten sie den Fall neu aufrollen...
Paperboy ist mitnichten eine einfacher law-and-order Geschichte, sondern vielmehr eine großer Roman über Lüge und Wahrheit. Ein Meisterwerk in präzisem und gradlinigem Stil und enormem psychologischem Gespür.

Pete Dexter: Paperboy
Liebeskind, geb. 318 Seiten, 19,80 Euro

bestellen

Ein ganz besonderes Kochbuch: Der Israeli Yotam Ottolenghi und der Palästinenser Sami Tamimi sind beide in Jerusalem geboren, lernten sich aber erst 30 Jahre später in London kennen. Dort betreiben sie heute gemeinsam ein Restaurant. Angesichts der kulturellen Unterschiede ihrer früheren Leben ist der Erfolg ihrer Zusammenarbeit umso beeindruckender. Sie stellen die Küche Jerusalems als Resultat eines kulturellen und damit auch kulinarischen Schmelztiegels vor. Die Melange aus den Küchen Europas, Nordafrikas und des Nahen Ostens. Insgesamt 126 Rezepte: Vom Spinatsalat mit Datteln und Mandeln über Latkes bis zum Reispudding mit Rosenwasser. Eine vielfältige Sammlung aus traditionellen Gerichten und neuen Ideen. Das ganze in einem wunderschönen Buch mit edlem Leineneinband.

Ottolenghi & Tamimi: Jerusalem, das Kochbuch
Dorling Kindersley, 24,90 Euro

bestellen

Im Jahre 2013 n. Chr. hat das lange Warten ein Ende: Es erscheint ein neuer Asterix-Band! Dieser ist der 35. der Reihe und dennoch eine Premiere: Erstmals in der langen Erfolgsgeschichte kümmert sich ein neues Autorenteam um die Abenteuer des kleinen Galliers und seines unbeugsamen Dorfes. Der in Frankreich hochangesehene Autor Jean-Yves Ferri und der erfahrene Zeichner Didier Conrad haben vom Zaubertrank gekostet und präsentieren ein neues Abenteuer im Geiste Albert Uderzos und René Goscinnys.
Unsere gallischen Freunde gehen wieder auf Reisen. Und zwar in den nebligen Norden, zum Stamm der Pikten im heutigen Schottland.

Conrad & Ferri: Asterix 35: Asterix bei den Pikten
Egmont Comic Collection, geb. 12 Euro, kt. 6,50 Euro geb. 12,- Euro

bestellen

Joseph Mitchells sechs lange Reportagen über New York und seine Hafengegend sind längst legendär. Endlich sind sie auf deutsch erschienen Auf seinen Wegen zwischen Hudson River und East River, Staten Island, Fischmarkt und Fährhafen begegnet er Außenseitern und Exzentrikern und lässt sich von den Gerüchen und den Geschmäckern des Hafens faszinieren.
Mitchells Reportagen sind Meisterhaft. Er schreibt knapp und präzis. Er erzählt von denen, die der Fortschritt links liegen lässt.
Elegant übersetzt von Sven Koch und Andrea Stumpf.

Joseph Mitchell: Zwischen den Flüssen
Diaphanes, 22.90 Euro

bestellen
 
bestellen

Survivor Dogs - Die verlassene Stadt

Autorin: Erin Hunter

 

 

                                      Lucky ist ein Hund. Er ist gefangen, egal wie er sich bewegt. Überall ist Drahtzaun, doch dann kommt ein fürchterliches Beben. Die Wände zittern, die anderen Hunde bellen und jaulen wie verrückt vor Angst. Dann ist auf einmal alles still, totenstill. Er kann sich mit Hilfe seiner Freundin Sweet befreien. Die Stadt wirkt wie ausgestorben, als sie aus dem großen Käfig hinaustreten. Sweet verlässt ihn, aber mit der Zeit trifft er andere Hunde und sie bilden ein Rudel. Lucky ist der einzige Straßenhund und muss den anderen erst beibringen, wie man überlebt, jagd und Futter findet. Während sie umherstreifen, hat Lucky grausame Albträume. Er verlässt das Rudel, weil er allein sein will. Doch nachdem er sich etwas entfernt hat, hört er ein entsetzliches und angsterfülltes Bellen. Er rennt zurück….

 

                                   Das Buch war toll und spannend. Die Albträume von Lucky sind schön unheimlich und ich freue mich auf den zweiten Band.

 

Ich finde nur, es sollte sich ein bisschen mehr von Warrior Cats unterscheiden (zum Beispiel leben auch hier alle in einem Lager und treffen auf andere Hunde), aber sonst hat es mir richtig gut gefallen.

 

Manuel Wenzel (10 Jahre)

Die besondere Buchempfehlung

Michael De Cock und Judith Vanistendael: Rosie und Moussa. Beltz & Gelberg 2013, 89 Seiten, s/w Illustrationen. 7-9 Jahre.

 

Rezensiert von Ramona Lenz

 

Ein großes Mietshaus am Ende der Straße: Im Erdgeschoß wohnt der grantige Hausmeister, ganz oben unterm Dach eine kinderliebe alte Dame mit Blumenkästen auf dem Balkon. In einer Wohnung dazwischen Moussa mit seinem Vater und seinen Brüdern, in einer anderen Rosie mit ihrer Mutter. Moussa hätte gerne einen Hund und führt ersatzweise Kater Titus an einer Leine durchs Treppenhaus. Rosie ist gerade erst eingezogen und fürchtet, in der neuen Wohngegend so bald keine Freunde zu finden.

 

Ein typischer Schauplatz, typische Protagonisten und eine viel versprechende Ausgangssituation. Eine Reihe von Kinderbüchern ist ganz ähnlich gestrickt. Und doch ist dieses Buch besonders. Nicht nur wegen der Geschichte, die es erzählt, sondern auch wegen der vielen Geschichten, die es nicht erzählt.

 

Die erzählte Geschichte: Moussa, der die Klamotten seiner Brüder aufträgt, und Rosie, die ihre traurige Mutter mit Austern und Limonade tröstet, lernen sich im Treppenhaus kennen. Da Moussa schon länger in dem Hochhaus wohnt, kennt er es in- und auswendig. Auch den Weg aufs Dach kennt er. Heimlich steigen die beiden Kinder hoch. Die Aussicht ist überwältigend. Doch als Rosie und Moussa merken, dass ihnen der Rückweg versperrt ist, wird ihre beginnende Freundschaft sogleich auf die Probe gestellt. Sie begreifen bald, dass gegenseitige Schuldzuweisungen nichts bringen. Beim Versuch, sich aus der misslichen Lage zu befreien und die Zeit bis zu ihrer Rettung zu überbrücken, kommen ihnen vielmehr ihre jeweiligen Stärken zupass: Rosie hat von ihrer Mutter gelernt, dass es immer eine Lösung gibt, und Moussa hat gelernt zu teilen. Mit solchen Eigenschaften lassen sich nicht nur Auswege aus Notsituationen finden, sondern auch Freunde gewinnen.

 

Das ist an sich schon eine schöne Geschichte, die Michael De Cock hier über den schwierigen Neuanfang eines Mädchens und seiner Mutter in einem Mietshaus am anderen Ende der Stadt erzählt. Die Zeichnungen von Judith Vanistendael, denen viel Platz eingeräumt wird, machen daraus jedoch eine ganz besonders anregende Lektüre, denn sie erzählen immer noch ein bisschen mehr als der Text. Lustig ist die Doppelseite, die den sonst ja so miesepetrigen Hausmeister zeigt, wie er lachend übers Dach tanzt, wenn er sich unbeobachtet fühlt; und viel zu entdecken gibt es auf einer Doppelseite mit einem Baumhaus, in dem Menschen und Tiere fröhlich zusammen leben.

 

Doch nicht nur diese Extraseiten weisen über den Text hinaus. So wie Vanistendael es versteht, mit wenigen Strichen ein Zimmer samt Atmosphäre zu schaffen, verleiht sie Gesichtern einen prägnanten Ausdruck und Figuren eine markante Haltung. Es wirkt, als habe die belgische Comic-Zeichnerin zu allen Personen, die sie zeichnet, ganze Lebensgeschichten im Kopf. Geschichten, die nicht explizit erzählt werden und doch aufscheinen: Was ist mit Rosies Vater und warum ist ihre Mutter so traurig, wenn sie sich alte Familienfotos anschaut? Wo ist Moussas Mutter und warum bekommt er nur die abgelegten Klamotten von seinen Brüdern? Was für eine Lebensgeschichte verbirgt sich hinter der gemütlich vollgestopften Dachgeschosswohnung von Frau Himmelreich? Wie kommt es, dass der grummelige Hausmeister den sehr zuvorkommenden und gepflegten Herrn Kegel zum Freund hat? Und wenn man die beiden so nebeneinander sieht: Wären Moussas Vater und Rosies Mutter nicht ein schönes Paar?

 

Keine dieser Fragen wird beantwortet, die meisten nicht einmal gestellt. Dass sie dennoch aufscheinen, ist dem gelungenen Zusammenspiel von Autor und Illustratorin zu verdanken, die beim Erzählen und Bebildern der Geschichte von Rosie und Moussa auf dem Dach Raum für weitere unerzählte Geschichten öffnen und so die Phantasie anregen.

 

Testleserempfehlung dicker Sommerschmöcker

House of Secrets

von Chris Columbus & Ned Vizzini

gelesen und vorgestellt von Sebastian Wohlschieß, 10 Jahre

 

Zuerst sind Eleonor, Brendan und Cordelia Walker baff, dass ihre Familie eine Villa für einen Spottpreis gekauft hat. Doch schon bald merken sie, dass die Sache einen Haken hat….Als die Tochter von Denver Kristoff – einem berühmten, leider verstorbenen Schriftsteller – sie in eine Welt aus drei von Kristoffs Büchern zaubert, und Romanfiguren plötzlich lebendig werden, wollen die drei nur eins: wieder nach Hause, denn ihre Eltern sind in der realen Welt. Doch dann entschließt sich eine Romanfigur ihnen zu helfen. Doch dann geht das Abenteuer erst richtig los...

 

Kritik:
Sehr gutes Buch, mit einem Mix aus Magie, Geschichte und Paranormalität. Sehr gut erzählt, und man kann sich gut reinversetzen.

Insgesamt super, denn das Buch ist einfach perfekt!

 

Leo & Leo „Mann mit Hund“

 

Gelesen und bewertet von Paul (9 Jahre):


Die Zwillinge Leonie und Leonard gründen das Detektivbüro „Leo & Leo“. Ihr erster Fall führt die Geschwister nach London. Im Flugzeug kriegen sie zwei Dosen Labernade, mit der sie später super englisch sprechen können (gibt es auch für andere Sprachen).

In London sollen sie das berühmte Bild „Mann mit Hund“, von Julius van Kempen, finden. Dazu müssen sie viele spannende Rätsel lösen.

 

Gut gefallen haben mir die Aufgaben und die Labernade. Ich frage mich, warum Leo & Leo für den Auftrag nach London reisen mussten.

 

Empfehlen würde ich das Buch ab: 8 Jahren

Bilderbücher für die Kleinen

Sybille Hein, Fips, der kleine Nasenbär    (Beltz Verlag, 12,95 €) ab 3 Jahren

Ein Nasenbär, der fliegen will? Warum nicht, meinen die Zootiere und unterstützen den wagemutigen Fips und seinen großen Traum vom Fliegen, jeder auf seine Weise. … Wenn ein ganzer Zoo fest an etwas glaubt, dann können Wünsche wahr werden. Fips, der Nasenbär, möchte nach Hause fliegen, nach Südamerika – und da Sybille Hein ein Herz für Abenteurer hat, hilft sie ihm nach Kräften dabei. Bis Fips tatsächlich abhebt und der Leser vor Vergnügen gleich mit!

 

Philip Waechter, Der fliegende Jakob    (Beltz Verlag, 12,95 €) ab 4 Jahren

Es gibt Kinder, die sind ein bisschen anders als andere: Jakob kann fliegen. Es ist also ganz normal, wenn Jakob seine Eltern in diesem Sommer zum Flugzeug begleitet und sich seinerseits auf den Weg in den Süden macht – indem er selbst fliegt. Unterwegs schließt er sich 83 Vögeln an, die nach Afrika wollen. Philip Waechter erzählt von einem großen Abenteuer, einer Befreiungsaktion und einem Fest unter Vögeln. Ein neues zauberhaftes Bilderbuch auf die unvergleichliche Waechter'sche Art.

Zum Vorlesen

Andreas H. Schmachtl, Hieronymus Frosch   (Arena Verlag, 12,99 €) ab 4 Jahren

Einen halbautomatischen Einpersonen-Abkühlungsregner? Eine unsichtbar machende Waldmeister-Sonnencreme? Kein Problem, so etwas erfindet ein Tüftler wie Hieronymus Frosch fast im Schlaf! Doch seine wichtigste Erfindung ist die streng geheime Entwicklung eines richtigen Flugflitzers. Kein Wunder, dass sein schlimmster Widersacher, der fiese Mistfrosch Nick, alles versucht, diese Aufsehen erregenden Pläne auszuspionieren. Ein spannendes Buch voller witziger Ideen!

 

Ab in die Ferien   (Oetinger Verlag, 9,95 €) ab 7 Jahren

Viele Sommerabenteuer bekannter Autorinnen und Autoren holen die Sonne ins Haus!

Mit Ausschnitten aus Kirsten Boies „Sommer im Möwenweg“ und Astrid Lindgrens „Ferien auf Saltkrokan“, mit „Klabautermann an Bord“ von Paul Maar, „Pony Fleck am Meer“ von Wolfram Hänel und vielem mehr.

Zum Zuhören ab 5

Brigitte Endres, Schluri Schlampowski und die Spielzeugbande   (Argon Verlag, 1 CD, 9,95 €)   ab 5 Jahren

Gelesen von Andreas Fröhlich

Puppendoktor Gottlieb Helfrich staunt nicht schlecht, als er ein seltsames Wesen mit Zottelhaar und Eselsohren aus dem Bach fischt: Schluri Schlampowski. Helfrich beschließt kurzerhand, den quirligen Zwerg bei sich aufzunehmen. Davon sind seine Mitbewohner, die Puppe Grete Petete, der alte Roboter Roberto Blech und Teddybär Brumm, alles andere als begeistert. Denn Schluri ist schlampig, frech und hat obendrein eine Vorliebe für rohe Zwiebeln und Schlammbäder. Lauter Eigenschaften, mit denen er die Herzen der Kinder erobert!

 

 

Mario Giordano, Die Wilde Charlotte – Ein Piratenabenteuer   (Hörcompany, 3 CDs, 10,- €)  

ab 6 Jahren

Gelesen von Gerhard Garbers

Der Wilde Olaf und seine Männer, von anderen Piraten als »Weichkekse« verspottet, stechen todesmutig in See, um das Rätsel um verschwundene Kaperschiffe zu lösen. An Bord des Schiffes »Wilde Charlotte« sind neben Olaf auch der Schreckliche Sven, Messer-Ole, Einauge, Stotterklaas, die Zwillinge Rimsky und Korsakov und der Indianer Mondstein. Sie machen sich auf zum größten Abenteuer aller Zeiten. Gerhard Garbers liest nicht nur, sondern singt auch mit Schwung das Piratenlied, in das die kleinen Zuhörer und Zuhörerinnen schon bald einstimmen werden.

Zum Selberlesen ab 8 Jahren

Annette Pehnt, Brennnesselsommer   (Carlsen, 7,95 €)

Fränzi, die neue Nachbarin, ist zwar ein wenig sonderbar, aber spannend ist es bei ihr allemal.

Sie möchte nämlich ein Zuhause für alte und vernachlässigte Tiere einrichten. Da sind Anja und ihre kleine Schwester Flitzi genau die richtigen Helferinnen. Ein aufregender Sommer steht ihnen bevor. Kleine Tierliebhaberinnen und -liebhaber werden das Buch lieben!    

 

Nina Rosa Weger, Helden wie Opa und ich   (Oetinger, 12,- €)

Nick ist neun Jahre alt und wünscht sich nichts sehnlicher als einen echten Hund. Zum Glück gibt es in seiner verrückten Familie außer ihm wenigstens noch einen weiteren vernünftigen Menschen, nämlich seinen Opa, Direktor einer großen Pralinenfabrik. Ihn will Nick bitten, ihm bei der Erfüllung seines Wunsches zu helfen. Doch plötzlich ist auch Opa durchgedreht! Das Buch von Nina Weger ist ein echter Leseschatz, die Familie, von der sie erzählt, total chaotisch, aber sehr liebenswert.

Ein Buch mit Herz, Witz und Verstand, turbulent und temporeich von der ersten bis zur letzten Seite.

Zum Zuhören ab 8 Jahren

Theresia Singer, Abenteuer & Wissen   (Headroom, 1 CD, 12,90 €)

Professor Grzimek - Ein Leben für die Serengeti

Gelesen von Walter Renneisen, Frauke Poolman u.a.

Bernhard Grzimek, Verhaltensforscher und erfolgreicher Tierfilmer, hat durch seine Bücher und Filme Weltruhm erlangt. Für seinen Dokumentarfilm „Serengeti darf nicht sterben“ erhielt er als erster Deutscher nach dem Zweiten Weltkrieg einen Oscar. Aus Ruinen schuf er als Frankfurter Zoodirektor einen der modernsten Tiergärten. Außerdem gründete er eine weltweit tätige Naturschutzorganisation und kämpfte für den Erhalt der letzten Naturparadiese.

 

Berit Hempel, Abenteuer & Wissen   (Headroom, 1 CD, 12,90 €)

Richard Francis Burton – Erforscher fremder Welten

Gelesen von Kornelia Boje, Lutz Riedel u.a.

Perfekt beherrscht Richard Francis Burton die Kunst der Tarnung und die fremde Sprache, um dem Land und seinen Menschen so nahe wie möglich zu kommen. Seine verbotene Reise nach Mekka, seine Suche nach den Quellen des Nils und die Entdeckung des Tanganjikasees in Zentralafrika machen den Völker- und Naturkundler berühmt.

Ab 10 Jahren

Annette Roeder, Ferien im Schrank – Meine nicht ganz normale Familie (Carlsen, 5,95 €)

Schweinchenrosa Schnörkelbett und unbequemes Sofamonster. Dabei würde Anton gerne wohnen wie alle anderen auch. Als dann noch das Klo dauerverstopft ist, kann er seine Mutter von einer genialen Idee überzeugen: Ferien im Möbelparadies! Sehr lustig und unterhaltsam!

 

Usch Luhn, Maxie und ein Fisch mit Fernweh (Ravensburger, 12,99 €)

Für Maxie ist jeder Tag ein Abenteuer. Kein Wunder, wenn man mit einer sibirischen Springmaus, einer zahmen Krähe, einem Esel und zwei Schwestern unter einem Dach wohnt. Als dann auch noch die neuen Nachbarn ankommen, ist das Chaos perfekt. Nicht nur, dass sie sich die Villa unter den Nagel gerissen haben, in die Maxies Familie einziehen wollte, sie sind auch noch total frech und mögen keine Tiere! Aber denen wird Maxie die Suppe tüchtig versalzen!

 

M. E. Castle, Mein total genialer Doppelgänger   (cbj, 12,99 €)

Fisher: 12 Jahre, klein, dünn, Wissenschaftsgenie, Nobelpreisträgersöhnchen. Kein Wunder, dass Fisher auf der Abschussliste der riesigen Schulbullies, den »Wikingern«, ganz oben steht. Doch dann entwickelt er einen brillanten Plan: Er klont sich selbst und schickt fortan Fisher 2 in die Schule.

Klasse Idee, die super hinhaut – na ja, bis Fisher 2 sich als etwas zu genialer Doppelgänger erweist und von dem fiesen Wissenschaftler Dr. X gekidnappt wird. Nun ist es an Fisher, dem Original, zu beweisen, was er wirklich draufhat!

Zum Hören ab 10 Jahren

Janine Wilk, Lilith Parker – Insel der Schatten   (Hörbuch Hamburg, 3 CDs, 14,95 €)

Gelesen von Friederike Kempter

Ganz so schaurig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt: Die Bewohner der Insel Bonesdale feiern das ganze Jahr über für Touristen Halloween. Immer wieder geschehen merkwürdige Dinge: Werwölfe machen Jagd auf sie, eine unheimliche Krähe greift sie an.

Bald merkt sie: Alles ist echt! Und ihr Schicksal ist eng mit der Insel verbunden.

Ab 12 Jahren

Zum Hören ab 12 Jahren

Yves Grevet Méto – Das Haus (Der Audio Verlag, 3 CDs, 14,99 €)

Gelesen von Rainer Strecker.

In einem Haus, das von der Außenwelt abgeschnitten ist, leben 64 Jungen nach einem strikten Tagesablauf. Jede Entgleisung wird von den Cäsaren, den Wächtern der Jungen, gnadenlos bestraft. Keines der Kinder kann sich an seine Vergangenheit vor dem Haus erinnern oder weiß, was außerhalb dessen verborgen liegt. Doch alle fürchten sich davor, wie ihre Vorgänger spurlos zu verschwinden. Méto gibt jedoch keine Ruhe: Mit einigen anderen Kindern plant er eine Rebellion.

Der erste Teil einer spannenden Trilogie!

Für junge Erwachsene ab 14 Jahren

Rachel Ward, Numbers Teil I, Teil II und Teil III   (Carlsen, 8,95 €, 13,95 € und 14,95 €)

Teil I: Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt – und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es – um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren!

 

Teil II: 01.01.2028 – An diesem Tag werden sie sterben. Hunderte, Tausende von Menschen.

Adam weiß es. Denn wenn er in fremde Augen schaut, sieht er das Todesdatum seines Gegenübers. Diese Gabe, diesen Fluch, hat er von seiner verstorbenen Mutter geerbt. Und offenbar hat auch sie irgendetwas über die bevorstehende Katastrophe gewusst. Adam trifft eine Entscheidung. Er wird versuchen, das Schlimmste zu verhindern. Er wird das Schicksal herausfordern.

 

Teil III: 2030 Adam ist kein Unbekannter mehr. Seit er versucht hat, die Menschen vor der bevorstehenden Katastrophe zu warnen, weiß jeder von seiner Gabe, das Todesdatum seines Gegenübers zu kennen. Und genau das macht ihn zum Objekt der Begierde!

Ein packende Thriller-Reihe für Jungendliche!

 

Jennifer Smith, Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

(Carlsen, 16,90 €)

Hadley verpasst ihren Flug genau um 4 Minuten, der sie nach London zur Hochzeit ihres Vaters bringen sollte. Nun sitzt sie auf dem überfüllten New Yorker Flughafen und wartet auf den nächsten Flug. Als sie Oliver trifft, den gut aussehenden Jungen mit den Krümeln auf dem Kragen, vergeht der Flug viel zu schnell und schon geht jeder wieder seiner Wege. Wird sie ihn wiedersehen? Eine wirklich gelungene Liebesgeschichte!

Zum Hören für junge Erwachsene ab 14 Jahren

Sara B. Elfgren, Der Zirkel   (Oetinger Audio, 6 CDs, 24,95 €)

Gelesen von Marie Bierstedt

Sechs Hexen, ein Ziel: Verheißungsvoller Auftakt einer grandiosen Trilogie! Sechs Mädchen, die nicht verschiedener sein könnten. Doch eine fast unlösbare Aufgabe schweißt sie zusammen und die Tatsache, dass sie alle Hexen sind! Mit vereinten Kräften (und jede hat eine andere Begabung) bekämpfen sie eine dunkle Macht.

Unsere Empfehlungen zum ersten Schultag

(einfach anklicken, um die Bücher in groß zu sehen.)

Ingo Siegner: Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule

(cbj € 7,99)

Der kleine Drache Kokosnuss ist furchtbar aufgeregt: Heute ist ein wichtiger Tag! Heute geht er zum ersten Mal in die Schule! Mit einer großen, bunten Schultüte in der kleinen Drachenhand und begleitet von Mama und Papa, folgt er den ABC-Schützen zu Lehrer Kornelius Kaktus. Unterwegs treffen sie Oskar, den jungen Fressdrachen. Er hat keine Schultüte, denn Fressdrachen gehen nicht zur Schule. Schließlich besteht die Gefahr, dass sie ihre Klassenkameraden auffressen…


Simone Klages: Taschis erster Schultag (Beltz Verlag € 9,95)

Taschis beste Freundin Miri hat einen knallroten Ranzen mit Pferdeköpfen bekommen. Taschi muss mit einem Hunderanzen vorlieb nehmen. Damit beginnt das ganze Pech an ihrem ersten Schultag: Das Pflegekaninchen frisst ihr Schulheft, in der Schultüte ist kein Pferd, und Taschis rosa Kleid wurde am Morgen der Einschulung zu einem Matschkleid, woran Kalle nicht ganz unschuldig ist. Aber es wäre kein Roman von Simone Klages, wenn nicht eben jener Kalle ein wahrer Freund wird.


Timo Parvela: Ella in der Schule

(Taschenbuch dtv € 6,95, gebunden Hanser € 9,90)

Heute war wieder so ein lustiger Schultag: Der Lehrer hat selbst gesagt, Pekka dürfe die Seife nicht mit ins Schwimmbecken nehmen. Da hat Pekka sie eben an den Beckenrand gelegt. Natürlich ist der Lehrer darauf ausgerutscht ... Und weil nirgendwo sonst so komische Sachen wie in der Schule passieren, gehen Ella und ihre Freunde richtig gern zur Schule. Das Buch für die Schultüte, mit witzigen Illustrationen von Sabine Wilharm - zum Vorlesen und ersten Selberlesen!


Frida Nilsson: Hedvig! Das erste Schuljahr

(Gerstenberg Verlag € 12,95)

Hedvig wohnt nicht am Ende der Welt, sie wohnt dahinter. Und das kann manchmal ganz schön langweilig sein. Aber als Hedvig in die Schule kommt, wird ihr Leben plötzlich aufregend! Nur dumm, dass Hedvigs Einfälle manchmal ganz anders ausgehen, als sie dachte. Als sie zum Beispiel ihrem Erzfeind Seife ins Trinken schüttet und danach Angst hat, seine ganze Familie vergiftet zu haben. Zum Glück hat Hedvig Eltern, die sie auch mit ihrem ganzen Quatsch im Kopf lieben, und Linda, die gleich am ersten Schultag Hedvigs beste Freundin wird.


Gunilla Bergström: Nur Mut, Willi Wiberg (Oetinger Verlag € 9,90)

Willi Wiberg ist jetzt sieben Jahre alt und kommt bald in die Schule. Aber er ist nicht mehr so wie sonst. So wild und unordentlich, so fröhlich und vergesslich. Willi ist jetzt ernst und still und tut alles, was man ihm sagt. Ob er Angst vor der Schule hat? Ein Bilderbuch voller Humor und Bezug zur Realität. Eltern erkennen in dem pfiffigen Willi Wiberg ohne Schwierigkeiten ihre Sprösslinge wieder, Kinder sich selbst.


Christian Tielmann: Max kommt in die Schule (Carlsen Verlag € 3,90)

Max springt vor Begeisterung in die Luft: Nach den Sommerferien kommt er endlich in die Schule! Schließlich weiß Max schon längst, wo links und rechts ist, er kann auf einem Bein hüpfen und auf einer Linie balancieren – eindeutig schulreif! Das findet auch seine beste pFreundin Pauline. Ein Buch rund um den neuen wichtigen Lebensabschnitt: Die ideale Begleitung und Vorbereitung für alle Schulanfänger. 

 

Boie, Maar, Arold … : Die schönsten Schulgeschichten

(Oetinger Verlag € 9,95)

Limitierte Sonderausgabe mit fünf Erstlesegeschichten rund um die Schule. Hexe Winnie erlebt aufregende Abenteuer auf der Klassenfahrt, Jan-Arne schmuggelt sein Meerschweinchen in die Klasse und Erstleseliebling Franz hat Probleme mit seinem Matheheft. Der Sammelband enthält folgende Einzelbände: Marliese Arold, Hexe Winnie auf Klassenfahrt; Kirsten Boie, King-Kong, das Schulschwein; Paul Maar, Jakob und der große Junge; Christine Nöstlinger, Neue Schulgeschichten vom Franz; Bettina Obrecht, Nick und der neue Lehrer. 

Testleser-Empfehlungen

Verlass dich auf mich, morgen komme ich wieder

von Lin Hallberg

    gelesen und vorgestellt von Sophia Schön, 12 Jahre

 

Inhaltsangabe:

In diesem Buch geht es um ein Mädchen namens Johanna. Sie liebt Pferde über alles und ist überglücklich, als sie ihr eigenes Pflegepferd Kasper bekommt. Sie wird eines der Mädchen, das in jeder freien Minute im Stall ist und immer nach Pferd riecht. Sie liebt dieses Mädchen, das sie jetzt ist. Doch dann verschwindet der Besitzer des Reiterhofs, als das Geld knapp wird. Der Reiterhof geht den Bach runter. Es ist kein Geld mehr da für den Tierarzt und für das Fressen. Als dann auch noch ihr heiß geliebtes Pflegepferd Kasper stirbt, geht für Johanna eine Welt unter. Sie weiß plötzlich nicht mehr, wer sie ist und hat ständig Schuldgefühle, weil sie denkt, dass sie Schuld am Tod von Kasper ist. Sie wird depressiv und sucht neuen Halt in einer Skaterclique. Sie wird ein neuer Mensch und hat wieder Spaß am Leben. Doch ihre Lehrer und ihre Mutter finden die neuen Kontakte gar nicht gut, weil sie unzuverlässig wird und sich verändert hat. Als dann Johannas Oma in Island krank wird, geht sie mit ihrem Vater zu ihren Großeltern auf die Pferderanch. Dort lernt sie, was Freiheit und vor allem Vertrauen ist. Doch auch der Kontakt mit Wildpferden gibt ihr eine neue Vorstellung davon, was Pferde glücklich macht.

 

Meine Meinung:

Das Buch ist was für echte Pferdehelden. Ich finde das Buch spannend, da man nie ahnen kann, wie es weiter geht. Ich finde jedoch, dass es an manchen Stellen nicht ganz so gut ist, weil zu viel über die Gefühle von dem Mädchen geredet wird und was die anderen davon halten. Ich finde, an manchen Stellen könnte ruhig ein bisschen mehr Action ins Buch reingebracht werden.

 

 

Rosie und Moussa von Michael De Cock & Judith Vanistendael

  gelesen und vorgestellt von Martha, 8 Jahre

 

Rosie zieht in ein Hochhaus und trifft Moussa. Die zwei erleben ein spannendes Abenteuer auf dem Dach des Hochhauses, in dem sie leben. Denn plötzlich werden sie von dem bösen Hausbesitzer Herrn Tak aus Versehen ausgeschlossen. Werden sie es schaffen herunterzukommen???

 

Das Buch „Rosie und Moussa“ ist sehr spannend und wird gut erzählt. Es hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist schön geschrieben. Die Bilder sind sehr schön gezeichnet und begleiten die Geschichte super.

Thilo: Kampf der Dinosaurier

aus der Reihe "4 durch die Zeit"

 

Gelesen und bewertet von Jonathan (8 Jahre):

 

Das Buch handelt von vier Kindern, die mit einem Raumschiff in die Zeit der Dinosaurier fliegen.

Damit ihr Raunschiff weiterfliegen kann, brauchen sie das Horn eines bestimmten Dinosauriers. Bei der Suche danach erleben sie viele Abenteuer.

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen. Es ist gut geschrieben, man kann sich alles gut vorstellen und die Geschichte ist sehr spannend.

 

Wenn man es alleine lesen möchte, sollte man schon gut lesen können.

Zum Vorlesen ist es meiner Meinung nach ab 6 Jahren geeignet.

Philip Webb, Nur 6 Tage

 

Die 15jährige Cass und ihr jüngerer Bruder Wilbur sind Räumer in einem apokalyptischen London. Räumer suchen in zerstörten Städten nach dem ARTEFAKT. Allerdings weiß niemand so genau, was das eigentlich sein soll. Nur Wilbur glaubt fest daran, dass es auch wirklich existiert.

Und eines Tages taucht plötzlich aus dem Nirgendwo Peyto auf, der Cass und Wilbur am Big Ben das Leben rettet. Als dann auch noch seine Gefährtin Erin dazustößt und sich herausstellt, dass die beiden wissen, was das so von allen begehrte ARTEFAKT ist, beginnt ein Countdown von 6 Tagen, um es zu finden und die Welt zu retten.

 

Kritik:

Die Geschichte ist unglaublich spannend aus der Perspektive von Cass in hohem Tempo erzählt. Aber auch Gefühle kommen nicht zu kurz: Die Beziehung zwischen Schwester und Bruder verfestigt sich sehr durch das gemeinsame Abenteuer, was auch mit dem zarten Annähern von Cass und Peyto zusammenhängt. Man muss allerdings ein großes Faible für Science Fiction haben, um der Geschichte folgen zu mögen, die uns mit einer verstörend vernichteten Welt, nichtmenschlichen Figuren und atemberaubenden Weltallszenen konfrontiert. Ein spannendes superinteressantes Buch!

 

Für Mädchen und Jungen von 12 – 15 Jahren

 

Vorgestellt von Marika Schmidt

BANG! – Leon und die magische Kammer

Von Ninuk Niduoh

gelesen und bewertet von Emil, 11 Jahre:

 

 

 

Inhalt:

In dem Buch geht es um einen Jungen namens Leon und seinen Opa Riks.

Beide schreiben zusammen die Fred Spee Romane. Fred Speed ist ein Spezialagent und Leon

möchte gerne so sein wie er.

Eines Tages wird Riks vor dem Haus Doktor Böschels, einem Schallwellenexperten, entführt. Doch Leon hat das Handy von seinem Bruder Finn „ausgeliehen“ und in einem ausgehöhlten Buch versteckt. Sein entführter Opa Riks hat das Buch bei sich. Finn und seine Freunde sind alle auf meinekumpel.de angemeldet. Über diese Website kann man den Standort von Handys verfolgen.

Nun wird Leon selbst zum Agenten.

 

 

Kritik:

Das Buch ist total spannend und voller Comics, Actionszenen und Geheimagententipps.

Und BANG ist die Abkürzung für „Bundesagentur für nebulöse Geheimnisse“.

 

Ich empfehle das Buch, weil es spannend ist und auch ein paar Tricks drinstehen.

Mir hat das Buch SEHR gefallen.

Agnes Hammer: Regionalexpress

 

Buchrezension von unserer Testleserin Joëlle Penzkofer

 

Inhalt:

Wütend auf sich und die Welt, lernt Max durch eine Schlägerei zufällig Adil kennen. Die beiden freunden sich an und Adil macht den orientierungslosen Max mit dem Islam bekannt. In der Moschee begegnet Max einem Prediger, der ihm Zugang zu Gefühlen gibt, die ihn tief berühren.

Die Schwester von Max, Paula, verbringt ihre Zeit im Reitstall. Zufällig lernt sie über Max Adil kennen und verliebt sich in ihn. Dieser ist jedoch hin- und hergerissen zwischen seiner Attraktion zu der jungen Frau und den islamischen Geboten der Enthaltung, die in der Moschee gepredigt werden.

Ein wenig aus der Distanz verfolgt Paula die Entwicklung ihres Bruders und wird argwöhnisch, als sie mitbekommt, dass seine Ansichten zusehends radikaler werden.

Der Dritte im Bunde ist nicht – wie man erwarten könnte – Adil, sondern Kemper, ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, zuständig für islamische Terroristen. Kemper steckt nach dem Tod seiner Frau in einer tiefen Lebenskrise, die ihn unter anderem an der Sinnhaftigkeit seiner Arbeit zweifeln lässt.

 

 

Kritik:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte, abwechselnd aus der Perspektive der drei Protagonisten Max, Paula und Kemper erzählt, hat ein rasantes Tempo, liest sich flüssig und ist sehr spannend. Schade finde ich, dass die Entwicklung von Max – vom unzufriedenen, wütenden Jugendlichen zum Islamisten und Kofferbomber in galoppierendem Tempo vonstattengeht und für den Leser nicht wirklich nachvollziehbar ist. Dennoch ein gelungenes Buch.

 

Für junge Erwachsene ab 13 Jahren!

 

Buchbesprechungen für Erwachsene

 

Jessica Durlacher: Der Sohn

 

Buchrezension von unserer Testleserin Joëlle Penzkofer

 

In der Eingangsszene lernt man die Familie von Sara, der Erzählerin kennen. Kurz darauf stirbt Saras Vater unerwartet und ihre Welt gerät allmählich aus den Fugen. Der Sohn Mitch meldet sich freiwillig zu den Marines in den USA, Sara wird tätlich angegriffen. Nachdem auch noch die Familie in ihrem Haus überfallen wird, hat Sara endgültig das Gefühl, dass das Schutzschild, das ihr Vater ein Leben lang über sie und die Familie aufrechterhalten hat, zerbrochen ist.

Sie beginnt sich verstärkt mit seiner Vergangenheit zu beschäftigen. Er wurde als Jude während des Nationalsozialismus verfolgt und sie entdeckt, dass er ihr vieles aus seinem früheren Leben verschwiegen hat. Es kommt zu einer Verquickung vergangener und gegenwärtiger Ereignisse und die Geschichte nimmt noch so manch überraschende Wendungen.

Fazit: Die Autorin vermag es, den Leser/die Leserin schnell in die Atmosphäre, die sie kreiert sowie in die Geschichte hineinzuziehen.

Mir persönlich war der Plot – all die Zusammenhänge, die sich nach und nach ergeben – zu konstruiert. Außerdem hätten für die schreckliche Dinge, die Sara und ihre Familie erleben durchaus auch Andeutungen ausgereicht. Aber das ist Geschmackssache.

 

Javier Marías: Die sterblich Verliebten

 

Buchrezension von unserer Testleserin Joëlle Penzkofer

 

Die Geschichte beginnt ganz harmlos. Maria, eine alleinstehende Lektorin, frühstückt jeden Morgen in einem Café und erfreut sich an der Harmonie und Innigkeit eines Paares, das ebenfalls täglich in dieses Café kommt. Doch eines Tages kommt das Paar nicht mehr. Eher durch Zufall erfährt Maria, dass der Mann einem brutalen Überfall zum Opfer gefallen ist und ermordet wurde.

Maria nimmt innerlich starken Anteil an dieser Tragödie. Zufällig begegnet sie der Witwe in besagtem Café wieder und wird von dieser zu sich nach Hause eingeladen. Im Haus der Witwe lernt Maria einen guten Freund des Hauses –Javier – kennen und beginnt mit ihm eine Affäre, obwohl er auf eine andere wartet.

Die Geschichte nimmt ab da eine überraschende Wendung, die – wie die ganze Geschichte – aus der Perspektive der Erzählerin, Maria, geschildert wird. So bleibt auch bis zum Schluss einiges offen, da der Leser / die Leserin genauso wie Maria die wirkliche Wahrheit niemals wird ergründen können.

Fazit: Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte besteht zum größten Teil aus den sprachlich sehr versierten inneren Monologen der Erzählerin, doch dem Autor gelingt es mühelos, einen in Marias Sicht der Welt hineinzuziehen. Man liest gespannt immer weiter, neugierig auf die weitere Entwicklung der Geschichte.

 

Niceville

von Carsten Stroud

Roman, Dumont € 19,99

 

Niceville - eine Kleinstadt im Süden der USA. Hier lässt es sich eigentlich ruhig leben, aber irgendetwas stimmt nicht in Niceville. Und als der kleine Rainey Teague verschwindet, findet der Ort keine Ruhe mehr.

 

Dieses Buch ist nur etwas für die abgehärteten erwachsenen Thriller-Leser. Autoren wie Stephen King und Lee Child hätten ihre Freude daran; es erinnert Filmliebhaber an Lost und Twin Peaks und man würde sich nicht wundern, wenn die Cohen-Brüder und Quentin Tarantino ihre Finger mit im Spiel hätten.

 

Ein Höllenritt von einem Roman.

 

Empfehlung von Wolfgang Koch

 

Von Kindern, Katzen und Keksen

Von Kindern, Katzen und Keksen

Die schönsten Vorlesegeschichten mit Bildern von Anke Kuhl

Beltz & Gelberg Verlag € 14,95

Ein Familienlesebuch

 

Vergnügliche, überraschende und lustige Geschichten zum Vorlesen für die ganze Familie von Autoren wie Rafik Schami, Christine Nöstlinger, Kirsten Boje, Paul Maar und vielen anderen.

Durchgehend farbig illustriert von der Frankfurter Künstlerin Anke Kuhl.

 

Mein besonderer Tipp: Mit der ganzen Familie ab aufs Sofa und das Hörbuch einlegen! 87 Minuten lang können Sie sich diese Geschichten u.a. von Peter Lohmeyer vorlesen lassen.

1 CD, 87 Minuten

Hörcompany € 12,95

 

 

Die fabelhafte Miss Braitwhistle

Die fabelhafte Miss Braitwhistle

Von Sabine Ludwig

Mit vielen Illustrationen von Susanne Göhlich

Cecilie Dressler Verlag € 12,95

ab 8 Jahren

 

Die Klasse 4a ist das, was Lehrer eine Katastrophe nennen. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die Lehrerin Frau Taube einen Nervenzusammenbruch erleidet.

Ihre Stelle nimmt die englische Austauschlehrerin Miss Braitwhistle ein.

Sie kann weder ü noch ö sprechen, aber dafür backt sie mit den Kindern einen echten englischen Plumpudding und setzt dabei fast die Schule in Brand. Sie kann das Wasser im Schwimmbad gefrieren lassen, und Schnee im Sommer ist für sie auch kein Problem!

Die Chaosklasse ist sich einig: Miss Braitwhistle ist einfach fabelhaft!

Eine vergnügliche und heitere Geschichte mit viel Charme und Sprachwitz.

 

Empfehlung von Heike Schult

 

Zoran Drvenkar,

Die Kurzhosengang & Das Totem von Okkerville

 

Die Kurzhosengang - das sind Island, Snickers, Rudolpho und Zement - steht vor einer großen Herausforderung: der Totempfahl, der über ihre Heimatstadt Okkerville wacht, ist verschwunden.

Nachdem auch noch Islands Vater wie vom Erdboden verschluckt ist und nicht mehr auftaucht, ahnen die Jungs Böses: beide Vorfälle scheinen irgendwie zusammenzuhängen. Können Sie das Rätsel lösen?

 

Das Buch ist sehr spannend und hat viele überraschende Wendungen.

Die 4 Jungs der Kurzhosengang sind sympathische Helden und durchleben haarsträubende Abenteuer, nach 512 Seiten legt man das Buch atemlos aus den Händen.

 

Eine wilde Mischung aus Abenteuer- und Gruselgeschichte für Mädchen und Jungs ab 10 Jahren.

Mit Bollo raus in den Wald

Die Sonne scheint, es wird wärmer: Kinder raus in den Wald und an den Bach.

 

BOLLO ist größer als eine Katze, aber kleiner als du. Heute will Bollo was Tolles erleben.

Seine beiden großen Freunde nehmen ihn mit zum Bach. Im Matsch spielen macht so viel Spaß.

 

Ein neues Buch aus der Labor Ateliergemeinschaft.

 

Hier gehts zur Seite der Labor Ateliergemeinschaft.

Gricksch, Gernot: Nicht drücken!

 

Gelesen und bewertet von Oskar (9 Jahre):

 

Inhalt:

Siri und Ole bekommen unheimliche Pakete. Sie wissen nicht, von wem sie kommen. In den Paketen sind kleine Boxen mit Knöpfen. Während Siri und Ole noch überlegen, was sie tun sollen, drückt Ivana mutig die Knöpfe: Zunächst passiert nichts, aber später benehmen sich die Jungen und Mädchen merkwürdig: Auf einmal wollen die Mädchen gerne Fußball spielen und die Jungs sind nicht mehr so wild wie früher und wollen sich nicht gerne schmutzig machen. Auch bei den Tieren verändert sich plötzlich etwas: Wilde Hunde sind auf einmal lieb! Die Kimonofrauen stecken hinter dem Geheimnis. Am Ende bekommen Siri und Ole wieder Päckchen. Was diesmal wohl drin ist?

 

Kritik:

Ich fand das Buch sehr gut. Es war lustig und spannend bis zum Schluss., aber leider gab es ein offenes Ende. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 12 sollten dieses Buch lesen!

 

 

Geisler, Dagmar: Küss mich, Ochsenfrosch!

 

Gelesen und bewertet von Katharina (11 Jahre):

 

Inhalt:

In diesem Buch geht es viel um Liebe.

Eines Tages taucht bei Adrian die Fee Aurelia auf, die ihm drei Wünsche erfüllen will. Er wünscht sich die wunderschöne Sandrine, die auf der Schule sehr beliebt ist. Aber dann lässt Aurelia ihn Dinge machen, die er eigentlich gar nicht will. Zum Schluss will Adrian nicht mehr Sandrine, sondern lieber Frieda. Am Ende der Geschichte hat jeder jemanden gefunden, den er liebt.

 

Kritik:

Mir hat das Buch „Küss mich Ochsenfrosch“ super gefallen.

Der Anfang war erst etwas langweilig, manchmal war es auch ein bisschen verwirrend. Aber dann wurde es besser. Mir hat das Buch gefallen, weil es fantasievoll ist. Es gibt sehr unterschiedliche Personen. Jeder hat verschiedene Interessen und einen anderen Geschmack.

Ich würde das Buch ab 10-11Jahren empfehlen.

 

 

Grøntvedt, Nina: Ich bin's, Oda!

Mein zu 110% wahres Tagebuch

 

Gelesen und bewertet von Helene (10 Jahre):

 

Inhalt:

Das Buch „Ich bin´s, Oda“ erzählt von einem Mädchen – Oda -, das sich mit ihrer besten Freundin Helle zerstreitet.

Der Grund ihres Streites? Stian, Helles großer Bruder, der immer nur Musik von den DumDum Boys hört, unglaublich nervig ist und sich auch irgendwie merkwürdig verhält.

Zu allem Unglück zieht auch noch das „Slumpaar“ mit dem Killerhund neben ihnen ein, und Oda erhält geheimnisvolle Zeichnungen ...

 

 

Kritik:

Ich fand das Buch schön, weil die Gefühle anschaulich beschrieben wurden und man sich so leicht und gut in die Hauptperson Oda hineinversetzen kann.

Es ist einfach geschrieben, aber trotzdem spannend, so, dass man die ganze Zeit weiterlesen will und gefesselt ist, dass es nicht langweilig wird und dass man vor allem nie weiß, wie es weitergeht.

Gut ist auch, dass man am Ende überrascht wird von einer Auflösung, mit der man gar nicht gerechnet hat.

 

Erin Hunter: Seekers Bd. 1: Die Suche beginnt

 

Gelesen und bewertet von Ida (12 Jahre):

 

Inhalt:

Im hohen Norden Amerikas begeben sich drei junge Bären auf eine Reise, von der keiner von ihnen weiß, wohin sie sie führen wird.

Kallik, eine Eisbärin, macht sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrem Bruder Taqqiq. Sie hat immer gern die Geschichten über die Bärengeister gehört, doch können sie ihr dabei helfen, alleine in der Wildnis klar zu kommen?

Lusa, eine Schwarzbärin aus dem Zoo, wollte schon immer in der Wildnis leben. Die Gelegenheit ist nun endlich gekommen, als eine neue Grizzlybärin in den Zoo gebracht wird. Sie bittet Lusa, nach ihrem Sohn Toklo zu suchen, den sie verstoßen musste. Lusa gelingt die Flucht, doch so gefährlich hat sie sich die Wildnis nicht vorgestellt.

Toklo, ein Grizzly, muss sich allein durchschlagen, nachdem seine Mutter ihn nach dem Tod seines Bruders verstoßen hat. Wohin sein Weg ihn führt, ist ihm ungewiss, wichtig ist für ihn nur eins: Er möchte ihn allein gehen, denn durch sein trauriges Schicksal ist er misstrauisch und eigenbrötlerisch geworden. Doch zu seinem Pech heftet sich Ujurak, der sich in alle möglichen Tiere und sogar in einen Menschen verwandeln kann, wie eine Klette an sein Fell. Widerwillig freundet er sich mit ihm an, obwohl keiner von beiden weiß, wer Ujurak wirklich ist.

 

Kritik:

Das Buch ist spannend bis zum Schluss. Ebenso ist es interessant und fantasievoll. „Seekers“ berichtet auf eine einzigartige Art und Weise aus der Perspektive von Bären. Der schnelle Wechsel der Sichtweisen – abwechselnd handelt ein Kapitel von Kallik, eins von Lusa und eins von Toklo – ist ungewöhnlich, funktioniert aber gut. Als zusätzliches Extra beinhaltet das Buch zwei Karten: Eine von der Gegend, in der die Geschichte spielt aus Bärensicht und eine aus Menschensicht. Erin Hunter, das Autorenteam, das durch die „Warrior Cats“ berühmt wurde, hat mit „Seekers – Die Suche beginnt“ ein Buch geschrieben, das meiner Meinung nach zwar nicht so gut wie die „Warrior Cats“ ist, aber dennoch auf jeden Fall lesenswert.

 

 

Gelesen und bewertet von Manuel (8 Jahre):

 

Inhalt:

Die Eisbären Kallik und Taqqiq sind Geschwister. Ihre Mutter heist Nisa. Sie suchen dauernd Futter. Kallik möchte immer die Geschichte von der Bärin Silaluk hören.

Lusa, eine Schwartzbärin, und ihre Eltern leben im Zoo. Sie will wie Kallik immer eine Geschichte hören.

Toklo ist ein Grizzly. Er lebt wie Kallik in der Wildnis. Sein Bruder Tobi ist sehr schwach. Toklo ist eifersüchtig, weil seine Mutter Oka sich nur um ihn kümmert.

Kallik und Toklo verlieren beide ihre Mutter: Nisa wird von Orcas gefressen. Oka verläst Toklo wegen Tobis Tot, sie wird gefangen und kommt in den Zoo zu Lusa. Lusa verspricht ihr, das sie Toklo finden wird. Sie stellt sich krank, damit die Flachgesichter sie wegbringen. So gelingt ihr die Flucht. Sie läuft zum Bärenschnauzenberg, weil sie dort Toklo finden will.

 

Toklo trifft auf viele Bären Territorien und trift Ujurak. Der ist ein Grizzly und kann sich in verschidene Tiere verwandeln. Kallik möchte ihren Bruder Taqqiq finden doch sie wird von einem Betäubungsgewehr erwischt und kommt in einen Käfig. Dort trifft sie die Bärin Nanuk die mit ihr mitleid hat. Sie werden mit einem Hubschrauber aufs Eis gebracht, aber er stürtzt ab. Nanuk stirbt und Kallik macht sich allein auf den Weg zum ewigen Eis.

 

Ujurak verwandelt sich in einen Hasen. Lusa will ihn fangen, Toklo rennt sie um, da merkt sie das sie Toklo gefunden hat.

 

Kritik:

Anfangs ist das Buch noch ein wenig langweilich. Je mehr mann dem Ende zukommt, wird es immer spannender. Als Lusa im Zoo war, war es nicht so aufregend, als sie ausbricht, wird es viel besser.

Es ist auch gut gemacht, das es in jedem Kapitel abwechselnd um einen anderen Bären geht. Ich würde das Buch und das nächste lesen.

 

 

Melvin Burgess: Nicholas Dane

 

Gelesen und bewertet von Janosch (14 Jahre):

 

Inhalt:

In dem Buch Nicholas Dane von Melvin Burgess geht es um den Jungen Nick, Nicholas Dane. Er ist ein vierzehnjähriger Junge, der mit seiner Mutter Muriel zusammenwohnt. Muriel geht wieder zur Schule um sich weiterzubilden. Als sie jung war, hatte sie die Schule geschmissen und Stütze kassiert. Das rächte sich nun und daher wollte sie etwas dagegen tun. Jedoch stirbt sie an einer Überdosis Heroin, die sie alle paar Monate genießt. Da sie keine weiteren Verwandten hat, kommt Nick zuerst zu Muriels Freundin Jenny, welche selbst zwei Kinder hat. Das Jugendamt jedoch ist nicht sicher, ob ein pubertierender Junge wie Nick ohne einen Mann im Hause gut aufgehobenen ist. Auch die beiden Kinder von Jenny sind nicht gerade glücklich und so kommt Nick doch in das Heim „Meadow Hill“. Doch dort herrschen schlimme Zustände. Kriminelle Teenager und gewalttätige Lehrer sind noch das kleinste Übel. Der zweite Leiter des Heims, Mr. Creal, hilft den Kindern dort und gibt ihnen auch Geschenke, wie Zigaretten, Erotikhefte oder Süßigkeiten, doch dann, nach einiger Zeit, vergewaltigt er die Kinder. Von der Polizei kann er nicht gefasst werden, da er sich nach außen immer aalglatt gibt und sich mit seinem Charme durchschlägt. Der Heimleiter ahnt nichts davon, da er über seiner seit mehreren Jahren depressiven Frau alles vergisst. Nick wird mehrmals von Creal vergewaltigt. Dann fasst Nick all seinen Mut zusammen und versucht, aus dem Heim zu fliehen. Schon bald merkt er, dass aus Spaß stehlen oder zu rauchen, anders ist, als wenn man um sein Überleben kämpft. Außerdem sind ihm auch die Heimleiter und die Polizei auf der Spur. Wird er es schaffen, ein normales Leben erneut zu beginnen?

 

Kritik:

Meine eigene Meinung: Ich persönlich finde das Buch sehr gut und auch packend geschrieben. Das Besondere an diesem Buch ist, dass Melvin Burgess mit sehr viel Einfühlungsvermögen erklärt, warum Leute etwas tun oder denken, und woher es kommt. Das hat mich stark fasziniert. Allerdings würde ich dieses Buch erst jemandem ab einem gewissen Alter in die Hände geben, da es doch an manchen Stellen recht brutal ist.

Christian Loeffelbein:

Percy Pumpkin 01: Mord im Schloss

 

Gelesen und bewertet von Moshe (9 Jahre):

 

Inhalt:

Percy Pumpkin blickt ungläubig an den Mauern des Darkmoor Halls empor.

Hier soll Er seine Ferien verbringen?

Seine Cousinen Claire und Linda und sein Cousin John erzählen ihm sehr viel von Schloss Darkmoor.

Percys andere Cousins, Cyrl und Jason,sind dagegen eher prolig.Sie rauchen Zigaretten, fahren Auto, entführen einen Hund und so weiter.

Brenda, die Köchin wird ermordet.Inspektor Forstscue sucht nach dem Mörder.Die Kinder helfen heimlich mit denn eigentlich dürfen sie gar nicht mithelfen. Inspektor Forstscue von Scotland Yard verdächtigt Wallace den Gärtner.

Eigentlich aber hat der nur seine gleichnamige Rose zerstört.

Kann Percy das Geheimnis um Schloss Darkmoor lüften?

 

Kritik:

Das Buch gehört ab jetzt zu meinen Lieblingsbüchern! Es ist perfekt

beschrieben und real. Ich habe es mit sehr sehr viel Spannung gelesen.

Das Buch hat ein abruptes Ende und Ich freue mich auf den nächsten

Band. Großes Lob an Christian Löffelbein.

Ich habe es in einem Stück durchgelesen.Keine weitere Kritik, deshalb so kurz.Ich würde das Buch ab 10 Jahren empfehlen.

Empfehlungen des Tatzelwurm-Teams

Winter 2011/2012

1. Bilderbücher ab 4 Jahren

Friz, Ich knack die Nuss (Atlantis) € 9,90 ab 2 J.
In dieser Affengeschichte wird von einer Erfahrung erzählt, die jedes Kind macht: Selber machen! Ohne Hilfe der Erwachsenen-Tierwelt bleibt Gorillino dran, die Nuss zu knacken, hartnäckig und sehr erfinderisch. Außerdem ist die neorealistische Illustrierung dieses Pappbandes in samtenen Pastelltönen außergewöhnlich gut gelungen.

 

Krüss/Kuhl, Es war einmal ein Kind (Boje) € 12,99 ab 3 J.
„Es war einmal ein Kind, das spielte mit dem Wind. Der Wind war ich zu kalt. Da spielte es im Wald“. Die Neuauflage dieses Endlosgedichts von James Krüss ließ der Boje Verlag von Anke Kuhl neu illustrieren. Herausgekommen ist dabei ein wunderbar freches, humorvolles Bilderbuch, auf dessen Seiten es allerhand zu entdecken gibt.

 

Nakagawa, Das Geschenk (Moritz) € 12,95 ab 4 J.
Weihnachtsgeschenke müssen pünktlich ankommen. Dafür sorgen auf Anruf des Weihnachtsmannes die Heinzelmännchen mit Bagger, Kränen, Hebebühnen, Tiefladern... Minutiös illustriert wird ein riesiges Geschenk durch die Stadt transportiert und schließlich direkt unter den Weihnachtsbaum plaziert. Ein logistisches Meisterwerk, der Perspektivenwechsel einmalig! Was da wohl drin ist?
Für alle Technik- und Autoaffinen kleinen Jungs ab 4 J.

 

Olten, Feenspaß + Elfenzauber (Tulipan) € 14,95 ab 4 J.
Feen und Elfen sind nicht, wie viele meinen, Wesen der Phantasie; es gibt sie wirklich. Manuela Olten hat einige ausfindig gemacht und ihnen ihre Geheimrezepte entlockt: Badekugeln von der Badeelfe, Fanbuttons für die schüchterne Waldfee und (fast) echte Schneekugeln für die schöne Schneefee. Ein zauberhaftes Vorlese- und Mitmachbilderbuch.

 

Rassmus, Rosa und Bleistift (Nilpferd i. Residenz) € 14,90 ab 4 J.
Rosa und Bleistift gehen das Abenteuer suchen. Sie springen in eine herumliegende Zeichnung und schnappen sich das dort gemalte blaue Auto. Los geht die abenteuerliche und auch gefahrvolle Reise durch die gezeichnete Landschaft. Eine vielschichtige Bilderbuchgeschichte mit phantasievollen Illustrationen.

 

Reutta, Doktor Tobis Tierklinik (Gerstenberg) € 12,95 ab 4 J.
Manchmal müssen leider auch Kinder ins Krankenhaus. Aber dieses Buch ist zugleich informativ und ausgeklügelt lustig. Tapir Tobi darf nämlich heute seine Mutter, die Ärztin im Krankenhaus ist, mit zur Arbeit zu begleiten. Also schnell den Arztkoffer gepackt und ran an den Patienten!

 

Valckx, Pfoten hoch (Moritz) € 12,95 ab 3 J.
Billy soll, die Pistole in der Pfote, ein genauso gefährlicher Bandit werden wie sein Papa. Doch weder beim Regenwurm, bei der Maus noch beim Hasen hat er Erfolg, ja er freundet sich sogar noch mit ihnen an! Aber plötzlich steht er einem gefährlichen Tier gegenüber!

 

Was passiert mit dem Papiermüll (Carlsen) € 9,95 ab 4 J.

Nele hat aus Versehen ihr Kuscheltier ins Altpapier entsorgt. Auf der Suche nach Kuschel lernen Opa, Vincent und Nele die Papiersortieranlage kennen, erfahren wie aus altem Papier neues entsteht und wie früher Papier hergestellt wurde. Mit Anleitung zum Papierschöpfen. Nach demselben Muster: Wie wird aus Körnern Brot? Und Wohin fließt das Badewasser?

 

Hörbuch-Empfehlungen:

Krüss, ABC, ABC, Arche sticht in See; Lesung E.Heidenreich 1 CD (Hörvg) € 9,99 ab 4 J.

Preußler, Das kleine Gespenst; Lesung, 2 CD (DAV) € 14,9 ab 5 J.

Siegner, Der kleine Drache Kokosnuß und die Indianer; Lesung 1 CD (cbj) € 7,99 ab 4 J.

 

 

2. Bücher für 6 – 8 Jahre und zum Vorlesen

Christos, Orbis Abenteuer (Fischer Schatzinsel) € 10,95 ab 6 J.
Die Erfinder von Orbi wollen den kleinen Roboter in den Weltraum schießen, damit er fremde Planeten erforscht. Das passt Orbi gar nicht, deshalb büxt er aus. Doch ohne Strom ist er schnell am Ende seiner Kräfte, zum Glück findet er aber zwei richtig gute Freunde! Eine witzig-verrückte Geschichte mit vielen phantasievollen Bildern zum Vorlesen und für geübte Erstleser.

 

Hatschi, Pups und Aua (Klett Kibu) € 16,90 ab 8 J.
Blut, Schweiß und Tränen und noch vieles mehr! Das große Buch der Körpersensationen liefert informative und überraschende Antworten mit vielen, witzigen Klappen für alle, die es genau wissen wollen. Jungs werden es lieben!

 

MacCuish, Operation Alphabet (Knesebeck) € 14,95 ab 6 J.
In London unweit von Big Ben gelegen, gibt es einen kleinen roten Briefkasten, der es wirklich in sich hat. Darin befindet sich nämlich das hochgeheime Buchstabenministerium. Deshalb herrscht sofort Alarmstufe rot, als die Agenten Stan und Olli die Alpha Beta Allergologie von Charlie Foxtrott melden. Ein heikler Auftrag für Oberst A und seine Männer!

 

Naoura, Tante Mel wird unsichtbar ( Dressler) € 12,95 ab 8 J.
Ein Super Team: Lena und die tollste Tante der Welt. Aber als die ehemalige Artistin und Wahrsagerin trotz tödlichen Unfalls unsichtbar weiterlebt, ist selbst Lena verblüfft. Zusammen kommen sie dem neuen Freund der Mutter auf die Schliche. Eine warmherzige, heitere Familiengeschichte.

 

Nöstlinger, Wir pfeifen auf den Gurkenkönig mit Audio CD (Beltz ) € 12,95 ab 9 J.
In diesem Klassiker, der 1973 mit dem dt. Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde, wird berichtet, wie die Familie Hogelmann den blöden Gurkinger-Despoten und Kellerkönig Kumi-Ori trotz des Widerstandes von Papa Hogelmann vertreibt. Neu erschienen mit Audio-CD.

 

Rosencrantz, Mein glückliches Leben (Moritz) € 11,95 ab 7 J.
Dunne hat ein glückliches Leben. Als sie zum ersten Mal in die Schule kommt, lernt sie dort auch fast gleich Ella Frieda kennen und sie wird ihre liebste Freundin, mit der sie alles zusammen macht: Schaukeln, malen, streiten, vertragen und einen Nachtclub gründen, der bis ich weiß nicht wann auf hat. Doch dann muß Ella Frieda wegziehen....Ein herausragendes Buch für geübte Erstleser

 

Taschinski, Die kleine Dame ( Arena) € 12,99 ab 8 J.
Als Lilly mit ihrer Familie in das alte Haus mit der Brezel einzieht, ahnt sie nicht, dass im verwunschenen Hinterhof eine magische Nachbarin mit einem 1000-jährigen Chamäleon wohnt. Die kleine Dame beherrscht auch sonst allerlei zauberhafte Handgriffe und hat den Schalk im Nacken. In der neuen Geschichte: „Die kleine Dame und der rote Prinz“ ist ein neuer Gast angekommen: Er heißt Finn, hat ein rotes Fell und einen großen buschigen Schwanz! Vollst. ill.

 

Ausgabe Grimms Märchen (Sauerländer) € 39,95 ab 5 J.

In diesem prachtvollen Band befinden sich alle 207 Märchen der Gebrüder Grimm mit liebevollen Illustrationen von Ch. Dematons. Die Sprache ist behutsam modernisiert, die Märchen aber ungekürzt. Ein Märchenlexikon und ein umfangreiches Stichwortregister machen dieses Buch zu einem bleibenden Hausschatz.

 

Hörbuch-Empfehlungen:

Klein, Rita das Raubschaf u. der Ruf der Karibikwölfe; Lesung 1CD (Sauerländer A) € 14,95 ab 6 J

Heinlein, Mittwochtage; Lesung 1CD (Igel Records) € 15,95 ab 8 J.

Pludra, Bootsmann, Lütt Matten und all die anderen; Lesung 1CD (Hörcomp.) € 14,95 ab 6 J.

 

 

3. Bücher für 8 - 10 Jahre

Baum, Der Zauberer von Oz (Knesebeck) € 24,95 ab 9 J.
Die Geschichte der kleinen Dorothy, die aus dem kargen Kansas nach einem Sturm in dem märchenhaften Land von Oz landet, ist ein wundervoller Klassiker. Knesebeck hat nun, wie wir finden, die allerschönste Ausgabe herausgebracht mit wahrlich phantastischen Illustrationen von Robert Ingpen.

 

Das ist Musik mit CD (DK) € 16,95 ab 8 J.

 Von Mozart bis Tokio Hotel, von der Violine bis zur E-Gitarre stellt dieses Buch die wichtigsten Musiker und ihre Werke, Instrumente, Entwicklungsstufen von Musikrichtungen, von früher Musik bis zu Blues und Jazz dar. Inkl. 1 CD mit Hörbeispielen: Über 1000 Abbildungen regen überdies an, vielleicht auch mal selbst Musik auszuprobieren

 

Günther, Mein Leben als Fee ( Gerstenberg) € 12,95 ab 9 J. „Du bist eine Fee. Jedenfalls ganz anders als alle Mädchen, die ich kenne...“, so schreibt Moritz an Anna-Lena. Leider geht es bei Anna Lena gerade überhaupt nicht feenhaft zu. Ihre Eltern haben eine Krise und auch die beste Freundin wendet sich von ihr ab. Doch so schnell lässt sich Anna-Lena nicht unterkriegen. Ein herausragendes Kinderbuch für einfühlsame Kinderseelen.

 

Heinrich, Frerk der Zwerg! (Bloomsbury) € 16,00 ab 8 J. Frerk ist ein Außenseiter, dessen übervorsichtige Mutter ihm alles verbietet, was Spaß macht. Bis er eines Tages ein Ei findet, aus dem 5 Schabernack treibende Zwerge schlüpfen, die seinen Alltag auf den Kopf stellen. Eine schräge Geschichte voller Wortwitz mit ausgefallenen Illustrationen.

 

Ibbotson, Das Geheimnis der sprechenden Tiere ( Dressler) € 12,95 ab 9 J. Ibbotson at her best: ein Geisterkabinett der Extraklasse! Was tun, wenn die Schutzgeistkröte den Dienst verweigert und Hexe Hilda unbedingt am alljährlichen großen Zauberwesen-Wettkampf teilnehmen will. Die Aufgabe heuer lautet, Prinzessin Mathilda aus den Klauen des Ogers auf einem schottischen Schloss zu befreien! Nominiert für den Roald-Dahl Funny Prize!

 

Loeffelbein, Percy Pumpkin Mord im Schloss (Coppenrath) € 14,95 ab 10 J. Percy fährt mit seinen Eltern auf Schloss Darkmoor. Zum ersten Mal werden sie dort Weihnachten mit den Verwandten seiner Mutter verbringen. Seine Cousinen sind ja ganz nett, aber wer schleicht bei Nacht ums Schloss, torkelt da wirklich ein Monster bei Mondlicht durch den Schlosspark und wer hat bloß die Köchin der Darkmoors umgebracht? Ein spannender und gruseliger Krimispaß für Kinder!

 

Lambeck, Das Weihnachtsmann-Projekt (Bloomsbury) € 13,90 ab 8 J. Als Pauls kleine Schwester aufgelöst aus der Schule kommt, weil es den Weihnachtsmann angeblich gar nicht gibt, muss Paul sich etwas einfallen lassen. Er muss Frieda beweisen, dass es den Weihnachtsmann doch gibt! Es ist aber gar nicht so einfach für dieses Projekt Verbündete zu finden... Eine warmherzige, heitere Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie.

 

MacDonald, Rocco Randale Christkind mit Piratensäbel (Klett Kibu) € 7,90 ab 7 J. Rocco Randale bleibt sich treu: Beim Krippenspiel peppt er die langweilige Rolle des Hirten auf und findet als Weihnachtswichtel einen Weg, sich vor öder Arbeit zu drücken. Die schreckliche Tante Klothilde mag sein Geschenk nicht, nun, das ist wohl nicht seine Schuld! 3 turbulente Weihnachtsgeschichten zum Selberlesen und Vorlesen.

 

Hörbuch-Empfehlungen:

Angleberger, Yoda, ich bin! Alles ich weiß!; Lesung 2CD (Lübbe Audio) € 12,99 ab 8 J.

Hilbert, Karo und Blaumann-Der fliegende Eiffelturm ; Lesung 2CD (Audiolino) € 12,90 ab 8 J.

Die Entdeckerbox ; 6 Titel Hörspiel 6CD (headroom) € 55,-- ab 10 J.

 

 

4. Bücher für 10 - 12 Jahre

Carmichael, Zoe (Hanser) € 13,90 ab 12 J.
Nach dem Tod der Mutter kommt Zoe zu ihrem Onkel Henry, einem ehemaligen Herzchirurgen,der nun aber als Skulpteur arbeitet. Leicht hat es Henry nicht mit der wilden Zoe, die statt zur Schule zu gehen viel lieber durch den Wald streunt. Bald macht sie eine geheimnisvolle Entdeckung, die ein ganz neues Kapitel ihrer Familiengeschichte aufschlägt. Ein witziger Roman mit einer zauberhaften Heldin.

 

DK, Das ist Kunst (Dorling Kindersley) € 16,95 ab 10 J.
Was ist eigentlich Kunst? Anhand vieler Abbildungen mit kurzen Texten stellt dieses umfassende Werk unterschiedliche Formen, Epochen, Künstler, Stilrichtungen und Techniken in der Kunst vor. Zum Blättern oder zum gezielten Nahschlagen macht dieses Buch richtig Lust auf Kunst.

 

Fischer, Der Aufstand der Kinder ( Fischer ) € 12,95 ab 11 J.
Erst ist Lilas Mutter verschwunden, dann wird Lila auf einen entlegenen Bauernhof entführt. Wo steckt Lilas Mutter und warum werden so viele Kinder in Kinderheime verfrachtet? Zum Glück trifft Lila auf Snoop, der sie mit nach Feuerland (Frankfurt) zu seiner Kinderbande nimmt. Mit Einfallsreichtum, Schlagfertigkeit und einer Portion Glück schaffen diese starken Kinder mit viel Mut, das Regime zu stürzen.

 

Funke, Geisterritter ( Dressler) € 16,95 ab 10 J.
Der 11-jährige Jon wird auf ein englisches Internat geschickt und findet es voller Trotz furchtbar. Bald stellt sich heraus, dass ein uralter, gruseliger Geisterritter es auf sein Leben abgesehen hat. Nur ein Mädchen glaubt ihm. Wunderschön illustrierter und spannender Roman mit allen Zutaten einer guten Geistergeschichte.

 

Habeck, Wolfsnacht (Sauerländer ) € 11,95 ab 10 J.
Die Schnitzeljagd im winterlichen Wald läuft gut, Felix ist kurz vor dem Ziel. Und dann der Schock: Vor ihm steht ein Wolf, eindeutig zu nah. Aber der Wolf springt ihn nicht an. Die Nachricht versetzt die ganze Stadt in Panik. Polizei, Bundeswehr und aufgebrachte Eltern blasen zur Jagd. Nur Felix und Lea wollen es wissen, ob Wölfe wirklich Menschen anfallen. Dabei gerät Felix in tödliche Gefahr.

 

Hagemann, Das Geheimnis des Raben (Fischer) € 12,95 ab 10 J.
Mit ihren Freunden macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer verschwundenen Mutter. Dabei stoßen die drei im Städelmuseum auf ein gefälschtes Gemälde. Wer hat das Bild dort hin gehängt, wer ist der Fälscher und was hat das mit Fritzis Mutter zu tun? Ein mitreißender Krimi, entstanden in Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Städel.

 

Ross/Biesty, Große Entdecker (Gerstenberg) € 19,95 ab 10 J.
Einmal mit großen Entdeckern durch die Zeit in die Ferne reisen? Vertraut euch Stewart Ross an und ihr werdet von den Tiefen der See bis in den Weltraum katapultiert. Damit die Reise auch klappt, hat Stephen Biesty detailgenaue Querschnitte der Transportmittel zum Aufklappen angefertigt.

 

Wynne Jones, Das geheimnisvolle Herrenhaus (Carlsen) € 14,90 ab 11 J.
Er habe ein schlechtes Karma, muss Conrad sich ständig von seinem Onkel sagen lassen. Das könne er nur loswerden, wenn er im mysteriösen Herrenhaus Stallery aufdeckt, von wem dort die unheimliche Macht ausgeht. Conrad lässt sich als Hausdiener in Stallery anstellen. Zusammen mit Christopher, der aus einer anderen Zeitdimension stammt, finden sie nach und nach heraus, welche magischen Kräfte in Stallery zugange sind. Spannender Krimi und Fantasyroman in einem!

 

Hörbuch Empfehlungen:

 

Erdenberger, Störtebekers Totenkopf Faust Junior ermittelt; Lesung 1CD (Igel ) € 12,95 ab 10 J.

Kinney, Gregs Tagebuch 5 Geht’s noch; Lesung 1CD (Lübbe Audio) € 9,99 ab 8 J.

Steinhöfel, Rico Oskar und der Diebstahlstein; Autorenlesung CD (Hörbuch HH) € 19,95    ab 10 J.

 

 

5. Bücher ab 12 Jahren

Bick, Der Zeichner der Finsternis (Aufbau) € 14,99 ab 14 J.
Christian zeichnet seit dem rätselhaften Verschwinden seiner Eltern unglaubliche Bilder in einer Art Trance. Der Junge wird dank seiner seherischen Kraft eine lang verschwiegene Zwangsarbeiter- geschichte in den USA aufdecken und das ist einigen einflußreichen Bewohnern der Stadt gar nicht recht. Kein Fantasy-Roman und trotzdem reichlich spannend!

 

Connolly, Das Portal der Dämonen (cbj) € 14,99 ab 12 J.
Der 11-jährige Samuel Johnson und sein treuer Dackel Boswell werden zufällig Zeugen dabei, wie die dämlichen Nachbarn aus Versehen den BÖSESTEN beschwören und somit oh Schreck das Höllentor einen Spalt öffnen. Die Dämonen bevölkern nun das ehemals beschauliche Bidlecombe. Ob Samuel und seine Freunde dem Einhalt gebieten können? Ein Höllenspaß für Hartgesottene!

 

De Fombelle, Vango ( Gerstenberg) € 16,95 ab 12 J.
In diesem Buch ist alles drin: ein absolut fesselnder Abenteuer- Liebes- und Historienroman. Vango, 19 Jahre, auf einer einsamen Insel aufgewachsen, weiß nichts über seine Vergangenheit. Andere dagegen schon, und seine Geschichte scheint ein gefährliches Geheimnis zu verbergen. Vango wird verfolgt, er muss um sein Leben rennen und wird immer wieder aufgespürt wird. Ein tolles, sprachlich brillantes Buch!

 

Erikson, To do ( Sauerländer) € 14,95 ab 13 J.
Endlich sturmfreie Bude! Die 15-jährige Julie hat sich für die Woche ohne ihre Eltern einige Dinge vorgenommen: sich ein Tattoo stechen lassen, heimlich Auto fahren, auf dem Brückengeländer balancieren... Dinge, die sie sich sonst niemals trauen würde – denn Julie ist blind!

 

Korn, Was ist schon normal (Bloomsbury) € 14,99 ab 12 J.
Trotz Multikulti-Metropolen, Globalisierung und Internet leben die Menschen weiterhin in unterschiedlichen Kulturen, die alle ihre eigenen Regeln haben. Für die Menschheit ist diese kulturelle Vielfalt auch eine Art Schatztruhe, die uns zeigt, dass es normal ist, anders zu sein. Das kleine Büchlein gewährt Einblicke in verschiedene Kulturen und in die ethnologische Forschung.

 

McCandless, Das Bilderbuch des nützlichen und unnützen Wissens (Knaus) €24,99 ab 13 J.

Der Journalist und Informationsdesigner McCandless hat hier eine ganz neue Form Nachschlagewerk gestaltet. Zu den unterschiedlichsten Themen hat er aus dem Internet Daten und Fakten gesammelt und diese in Bildern visualisiert, die gleichermaßen elegant und informativ sind. Ein kluges, schönes Buch nicht nur für Computerfreaks.

 

Petterson, Ist schon in Ordnung (Hanser) € 19,90 ab 14 J.

Auch wenn die Familie zerrüttet ist und der Alltag knallhart. Audun lässt sich nicht unterkriegen. Audun schluckt den Schmerz und die großen Gefühle hinunter: „Ist schon in Ordnung“. Ein großartiger Roman aus Norwegen über die Jugend, das Erwachsenwerden und die Gesellschaft der 70ger Jahre. Brutal und zärtlich, schonungslos und poetisch.

 

Schreiber, Bye Bye, Crazy Chick (Aufbau) € 14,99 ab 14 J.

Perry muss zum Abschlussball, ausgerechnet mit Gobi, der hässlichen litauischen Gastschülerin. Wer kann ahnen, daß sich an diesen Abschlussball eine rasante und actionreiche Nacht anschließt! Rabenschwarzundabgedreht! Mehrwirdnichtverraten!

 

Valentine, Das zweite Leben des Cassiel Roadnight (dtv) € 12,90 ab 14

Chap wird halb verhungert in London auf der Straße aufgelesen. Die Behörden meinen in ihm den seit 2 Jahren vermissten Cassiel zu erkennen. Der Junge wird von der Familie abgeholt, das einzige Problem ist nur, dass er nicht Cassiel ist; aber außer ihm scheint dies keiner zu merken. Spannender Psychothriller!

 

Hörbuch-Empfehlungen:

Couvillon, Chicken Dance; Lesung 4CD (Oetinger Audio) € 19,95 ab 14 J.

Preußler, Krabat; Hörspiel 3CD (DAV) € 16,99 ab 12 J.

Boyne, Der Schiffsjunge (die Meuterei auf der Bounty); Lesung 6CD (Hörverlag) € 19,95 ab 12 J.

Boje, Ringel Rangel Rosen; Lesung 3CD (Oetinger Audio) € 19,95    ab 13/14 J.

 

 

(zusammengestellt von Claudia Vogel-Bichmann, Karin Wolfgang, Heike Schult und Christine Härle)